Karl Drais, Erfinder des Laufrads

29. Apr 2013 – 12:07:22

Der gebürtige Karlsruher Karl Freiherr von Drais lebte in Mannheim bei seinem Vater, als ihm in einer Zeit mehrerer aufeinander folgenden Missernten die Idee zu einem Fortbewegungsmittel kam, für das keine Pferde mehr benötigt wurden. Deren Unterhalt wurde nämlich in jenen Jahren (1813 bis 1817) immer kostspieliger, da die Preise für Hafer, das wichtigste Futtermittel für Pferde, immer rasanter in die Höhe stiegen. 

Indisches Horoskop (tropisch)

Indisches Horoskop (tropisch)

Fortbewegungsmitteln wurde in alten vedischen Schriften eine besondere Bedeutung beigemessen, und vermutlich gibt es deshalb ein Varga (Unterhoroskop) für „Freude und Leid durch Fahrzeuge“, das 16. Harmonic Shodashamsha D-16. Weitere Horoskopfaktoren zur Beurteilung des Themas „Fortbewegungsmittel“ (der Sanskrit-Ausdruck yoga kann übrigens u.a. mit vehicle = Fahrzeug übersetzt werden) sind das 4. Haus und der Planet Venus.

Das 10. Varga Dashamsha D-10 zeigt an, für welche Dinge und Themen ein Mensch „berühmt“ geworden ist, damit in der Regel seinen beruflichen Erfolg und die öffentliche Anerkennung, die er erhält – oder auch nicht.

Rashi D-1

Laufrad DraisineIm D-1 ist Mars Herrscher von 4. Er befindet sich in Fische im 8. Haus, im Zeichen eines großen Freundes. Sein Dispositor Jupiter steht wiederum in Widder, Mars/Jupiter bilden also eine Rezeption, ein Parivartana Yoga. Mars ist als Herrscher des 4. und 9. Hauses für den Löwe-Aszendenten ein Rajayogakaraka, ein „königlicher“ Planet, der sich sehr vorteilhaft im Leben auswirken kann. Entsprechend ist das Parivartana Yoga mit Jupiter ausgesprochen stark und vielversprechend. Das 8. Haus betont das Thema Krise und Wandel. Drais wurde zu seiner Erfindung durch eine schwierige Zeit inspiriert, in der mehrere Jahre hintereinander Missernten in der Landwirtschaft zu beklagen waren, hervorgerufen u.a. durch einen der schwersten Vulkanausbrüche der Neuzeit in Indonesien.

Venus, die Herrscherin des 10. Hauses, steht gemeinsam mit ihrem Dispositor Merkur in Zwillinge im 11. Haus. Sie erhält von Mars einen planetaren Aspekt (graha drishti) und sie stehen beide in Rashi-Aspekt zueinander.

Shodashamsha D-16

Mars steht im 16. Harmonic in sehr guter Würde in seinem Mulatrikona Zeichen Widder, in dem sich auch der Lagna (Aszendent) befindet. Im 4. Haus vom Lagna steht der Mond im eigenen Zeichen Krebs. Venus befindet sich im 5. Haus in Löwe.

Dashamsha D-10

Mars ist in diesem Varga besonders stark im Zeichen seiner Erhöhung Steinbock. Außerdem wieder gemeinsam mit dem Lagna. Ketu unterstreicht die Marskraft, denn der absteigende Mondknoten verhält sich wie Mars und wird oft mit ihm gleichgesetzt. Im 4. Haus stehen Sonne und Jupiter gemeinsam in Widder in sehr guter Würde: die Sonne in Erhöhung, Jupiter  im Zeichen eines Freundes. Venus steht gemeinsam mit dem Mond im Skorpion im 11. Haus.

Vimshottari Dasha und Transite

Karl Drais Vimshottari 2Drais begann um 1813 im Mars/Jupiter-Dasha mit ersten Vorläufermodellen noch auf vier Rädern. Bis 1817 entwickelte er diese weiter zur „Laufmaschine“ auf zwei Rädern. Eine erste öffentlichkeitswirksame Probefahrt mit seiner „Laufmaschine“ unternahm Drais am 12. Juni 1817 vom Schwetzinger Schloss zum Relais-Haus, das sich im heutigen Mannheimer Stadtteil Rheinau befand. Es lief ein Rahu/Rahu/Venus/Merkur Dasha. Die Sonne und der rückläufige Merkur standen an diesem Tag in bogenminutengenauer Konjunktion in Zwillinge im Rashi-Aspekt (rashi drishti) zu Radix-Mars. Transit-Venus war in enger Konjunktion mit dem Transit-Mond im Zeichen Stier, in dem beide eine sehr gute Würde haben (Venus ihr Domizil, Mond seine Erhöhung bzw. sein Mulatrikona). Sie stehen beide im Rashi-Aspekt zum Radix-Mond. Transit-Mars wiederum ist stark in seinem Mulatrikona Zeichen Widder und aspektiert die Radix-Venus im Sextil (Tajika Aspekt).

Transite

Transite

Bei der zweiten Fahrt im Juli im Schwarzwald von Gernsbach über den Berg nach Baden-Baden und der dritten Fahrt im August sogar von Karlsruhe bis nach Kehl bei Offenburg lief bereits ein Sonne Pratyantar Dasha. Im Shodashamsha befindet sich Venus wohlgemerkt im Sonnen-Zeichen Löwe.

Am 30. Januar 1818 erhielt Drais auf seine Erfindung ein badisches Patent. Es war ein Freitag, der Tag der Venus.

Drais‘ Erfindung geriet jedoch bald wieder in Vergessenheit, da sich das europäische Klima normalisierte und die Preise für Hafer wieder sanken. Im Maha Dasha des nördlichen Mondknotens Rahu sind Entwicklungen meist unberechenbar und unvorhersehbar. Erst rund ein halbes Jahrhundert später wurde die Idee zur Fortbewegung auf zwei Rädern von anderen Tüftlern und Erfindern wieder aufgenommen und weiterentwickelt.

Lese-Tipp:
Ernst Wilhelm: Vault of the Heavens
Nick Lewis und Gudrun Schellenbeck: Praxisbuch der Vedischen Astrologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.