Christopher Lee

Der britische Schauspieler Sir Christopher Lee, Mister Dracula und markanter Vertreter des Horrorgenres, ist vor einer Woche im stolzen Alter von 93 Jahren gestorben. 

Rashi D1 (tropisch)

Rashi D1 (tropisch)

Saturn und Rahu im Lagna beschreiben treffend Christopher Lee Äußeres. Rahu ist in der indischen Mythologie ein Dämon, Saturn gilt als „König des Bösen“. Man hätte kaum einen besseren Dracula finden können. Allein schon deshalb muss es sich um einen Waage-Lagna handeln. Er erklärt außerdem das hohe Alter, das Lee erreichen durfte, denn er hatte einige starke Purnaya Yogas, die ein langes Leben weit über 70 Jahre in Aussicht stellen. Zum Beispiel der Herrscher von 8 (Venus) in einem Upachaya (hier 10. Bhava) gibt ein langes Leben. Ebenso Jupiter und Venus in Kendras, Saturn im Lagna im Zeichen seiner Erhöhung und gleichzeitig der Mond im 9. Bhava.

Rahu BeschreibungSaturn Beschreibung

Christopher Lee

Lees Ruhm als Dracula-Darsteller begann exakt mit dem Eintritt des Alterspunktes in das Zeichen Widder, in dem Chiron steht, der Maverick (Außenseiter) des Sonnensystems . In der Rolle des Zauberers Saruman konnte er beim zweiten Durchlauf durch das 2. Haus im Zeichen Skorpion unter einem AP-Halbsextil zum Mondknoten, ein Trigon zu Pluto und Quincunx zur Sonne an frühere Erfolge anknüpfen.

Christopher Lee TodChristopher Lee starb am 7. Juni 2015 Uhr um 8.30 Uhr in London (Horoskopgrafik rechts). Venus, der Radix-Herrscher von 1, ging gerade am Löwe-AC auf. Sie stand wie Transit-Saturn im Sextil zum Radix-Lagna und Saturn. Die Rahu/Ketu-Achse erreichte zum fünften Mal ihre Radix-Position.

Der Radix-AP stand in der Mitte des 4. Hauses im Quadrat zu Chiron und im Quincunx zum Mond. Der Mondknoten-AP war in Opposition zu Mars, dem Herrscher des 2. und 7. Bhava, ein Maraka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.