Las Vegas Shooting

Update 11.10.2017

Stephen Paddock quartierte sich in Las Vegas mit einem ganzen Waffenarsenal in einer Suite im 5-Sterne Mandalay Bay Hotel ein und erschoss vom Fenster aus 59 Menschen und verletzte mehr als 500. Kurz vor seiner Verhaftung beging er Selbstmord. Sein Motiv bleibt rätselhaft.

Als die ersten Schüsse fielen, stand Saturn am DC. Der Mond hatte drei Stunden zuvor seinen südlichen Knoten auf 23° Löwe überlaufen. Das Horoskop für diesen Moment zeigt Uranus am AC, Jupiter am DC, Pluto am MC und Saturn auf der 9. Hausspitze am Kreuzungspunkt K2. Vielleicht war dies der Moment, in dem Paddock seine Vorbereitungen für den geplanten Massenmord abgeschlossen hatte und auf den passenden Moment für seine Umsetzung wartete.

Paddock wiederholte möglicherweise ein altes (vererbtes?) Verhaltensmuster (absteigender Mondknoten). Er war der Sohn eines in den 1970er Jahren flüchtigen und landesweit gesuchten Bankräubers. Selbst war er ein Spieler, der durch Immobiliengeschäfte ein kleines Vermögen schuf, von dem er gut leben konnte. Geboren wurde er am 9. April 1953 in Sun Valley, Kalifornien. Sein Mittagshoroskop im Ortshäusersystem für Las Vegas:

Ortshoroskop Las Vegas

Der Mond steht in der Nähe des Aszendenten, Pluto am Deszendenten. Der Orts-AP steht in Opposition zu Radix-Uranus, im Trigon zu Radix-Mars und in Konjunktion mit dem Transit-Pluto. Das Mars/Uranus-Sextil ist mit dem restlichen Aspektbild nur schwach über ein einseitiges Quadrat zur Sonne verbunden. Die Sonne steht in Opposition zur Saturn/Neptun-Konjunktion und bildet mit der Mond/Pluto Opposition ein Rechtschaffenheitsviereck. Radix-Pluto liegt auf rund 21° Löwe, das heißt der Transit-Mond lief über seinen absteigenden Knoten und stand gleichzeitig in Opposition zum Radix-Pluto.

Alle drei Ich-Planeten sind in dieses rot-blaue Viereck eingebunden, ein Zeichen für ein gigantisches Pseudi-Ich. Paddock ließ sich seine beträchtlichen inneren Spannungen nicht anmerken. Im Gegenteil machte er einen besonders „rechtschaffenen“ Eindruck. Er hatte es zu etwas gebracht, konnte mehrere Immobilien sein Eigen nennen. Er brauchte allerdings ein Ventil, um gelegentlich „Dampf aus dem Kessel ablassen“ zu können (die Konstellation kann Suchtcharakter entwickeln). Ein solches Ventil können Drogen oder Frauen sein. Für Paddock war es offenbar das Spielen.

Welche Laus Paddock letztendlich über die Leber gelaufen ist, dürfte zweitrangig sein, denn seine Persönlichkeit muss eine tickende Zeitbombe gewesen sein. In extremen Bewusstseinszuständen konnte das fast losgelöste Sextil zwischen Mars und Uranus unkontrolliert die aufgeheizte Spannung entladen; nicht nur in einem Schuss, sondern in Minuten andauernden Maschinengewehr-Salven, denen Dutzende unschuldiger Menschen zum Opfer fielen. Ein extrem missverstandener Pluto.

Quellen:


Update 11.10.2017

Inzwischen sind die genauen Geburtsdaten des Attentäters bekannt: er wurde um 11:05 in Clinton, Iowa, geboren. Der Aszendent liegt im Zeichen Krebs. Er rückt seinen Herrscher Mond in den Mittelpunkt meiner Betrachtungen. Es war offenbar tatsächlich kein Zufall, dass drei Stunden vor den Schüssen der laufende Mond an seinem absteigenden Knoten stand. Bei den ersten Schüssen befand er sich auf 25°03‘ Wassermann. Dies ist der genaue Grad einer pränatalen Eklipse (PNE) (Sonnenfinsternis am 13.02.1953, 19:10:15 CST, Clinton/IA). Die laufende Knotenachse lief am 4. Juli 2017 (amerikanischer Nationalfeiertag) über diesen Grad. Bezogen auf den Geburtsort Clinton stand in diesem Moment der Transneptuner Orcus am Deszendenten. Das Combin-Horoskop zwischen Paddocks Radix und diesem Transit zeigt den Aszendenten auf 2° Skorpion mit Pluto im Quadrat zu Orcus am MC in Löwe.

Tatsächlich war Paddock spielsüchtig und nahm Valium gegen Angstzustände. Die Rechtschaffenheitsfigur legt eine Disposition für Suchterkrankungen aller Art nahe. Die Zeichenachse Krebs/Steinbock (Häuser 4/10) wird auch die depressive Achse genannt, die Achse Widder/Waage (Häuser 1/7) die manische Achse. Das gesamte kardinale Kreuz kann, wenn durch Spannungsaspekte betont, in der Persönlichkeit manisch-depressive (bipolare) Züge entfalten. Die Achse Stier/Skorpion (Häuser 2/8) steht mit paranoiden Verhaltensweisen in Verbindung und kann Verlustängste auslösen. Die Achse Löwe/Wassermann (Häuser 5/11) reagiert auf Überlastung mit katatonen Zuständen (Erstarrung, Totstellreflex). Die massive Verdrängungsneigung kann sich in aggressivem Verhalten entladen.

Paddock war zwanghafter Zocker und nahm offenbar Valium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.