Schlagwort-Archive: Trimshamsha D30

Christine Kaufmann

D1, D30 und Vimshottari Dasha

Vorletzte Nacht ist die Schauspielerin in München an Leukämie gestorben. Ihr indisches Horoskop macht auf mich einen gespaltenen Eindruck. Die Saumya Graha (natürliche Wohltäter) –  zunehmender Mond, Merkur, Venus und Jupiter – stehen allesamt in veränderlichen Zeichen und Kendras. Dieses Srik Yoga steht für Bequemlichkeit und Komfort, und vor allem für Glück und Fülle. Das Parivartana Yoga zwischen Merkur in 1 und Jupiter in 10 schenkt Ruhm und Erfolg. Berühmt wurde Christine Kaufmann mit neun Jahren als bezauberndes Rosen-Resli in einer rührseligen Verfilmung, die genau in den Heilewelt-Zeitgeist der 1950er Jahre in Deutschland passte. Weiterlesen

George Michael

Der Popstar starb am ersten Weihnachtsfeiertag im Alter von 53 Jahren. Allein diese Information reicht um zu wissen, dass er vom Alterspunkt her in einem Lebensjahr mit hoher Stressbelastung starb. Ähnlich belastend sind das Alter von 17, 35 und 71 Jahren. Mit 53 Jahren steht der Alterspunkt im Schatten (Stressbereich) einer kardinalen Hausspitze, hier dem Medium Coeli (MC), der 10. Hausspitze. Schauen wir in Michaels Radix, liegt der AP exakt auf Chiron und im Quadrat zur Merkur/Venus-Konjunktion. Weiterlesen

Freddie Mercury

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Am 5. September feiert die Fan-Gemeinde seinen 70. Geburtstag.

„Mercury was his rising planet“ – aus diesem Grund wählte Farrokh Bulsara den Künstlernamen Freddie Mercury. Dass er mit der Astrologie zumindest ansatzweise vertraut gewesen sein musste, weiß die Welt seit dem ersten Plattencover, das ein Queen-Logo zierte, auf dem die Sonnenzeichen der vier Bandmitglieder künstlerisch dargestellt sind: zwei Löwen (Deacon und Taylor), ein Krebs (May) und zwei Jungfrauen (Mercury, die doppelte Jungfrau mit Sonne und Aszendent).

Ich nehme als Geburtszeit 6.00 Uhr, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man 1946 auf der Insel Sansibar mit Minuten herumgefuchst hätte. Merkur ist also Lagnesh und der Herrscher von 10. Er ist stark im Zeichen seiner Erhöhung im Lagna. Das ergibt ein kraftvolles Bhadra Yoga, das dem Geborenen Glück, großen Erfolg und Ruhm schenken kann. Weiterlesen

Vedische Astromedizin der Krebserkrankungen

Eine Krebserkrankung entsteht unter zwei Voraussetzungen: ein geschwächtes Immunsystem und ein krankhaftes Zellwachstum. Das Immunsystem ist Teil des Körpersystems, das die indische Astrologie der Herrschaft der Sonne unterstellt. Aus diesem Grunde ist zunächst die Sonne und/oder ihr Herrschaftszeichen Löwe in die Horoskopbetrachtung einzubeziehen.

Sapta Dhatu BPHS

Sapta Dhatu BPHS

Innerhalb des Organsystems der Sonne (Dhātu Asthi अस्थि = Knochen, Skelettsystem) regiert der Mond die Blutversorgung, Mars das Knochenmark und Jupiter die Thymusdrüse. Jupiter als natürlicher Freund der Sonne spielt eine wichtige Rolle bei der körpereigenen Abwehr, denn einige der im Knochenmark (Mars, ebenfalls ein natürlicher Freund der Sonne) gebildeten weißen Blutkörperchen (Leukozyten) erhalten in der Thymusdrüse den Auftrag, sich als T-Zellen (T-Lymphozyten) um die körpereigene Abwehr zu kümmern. Sie werden dort entsprechend „geprägt“. Dies geschieht in Teilen auch in der Milz, die innerhalb des Organsystems der Sonne von Merkur regiert wird.  Weiterlesen

Erhöhung und Fall (3) – Venus + Saturn

VenusVenus in Jungfrau

Eine starke Venus ist stets in der Lage, in Beziehungen jedweder Art eine Atmosphäre der Wertschätzung und des gegenseitigen Respekts zu schaffen – das Fundament, auf dem Liebe gedeihen kann. Die starke Venus ist hingebungsvoll in ihrem Denken, Fühlen und Tun und immer bestrebt, Dinge von Schönheit zu erschaffen. In ihrem Handeln ist sie zwar leidenschaftlich (Rajas), doch sind diese Leidenschaften vom idealistischen Willen zum Guten und Schönen geleitet. Die starke Venus befähigt dazu, die beste Wahl zu treffen und sich stets für die Dinge zu entscheiden, die von größtem Wert und Nutzen sind.

Weiterlesen

Neil Young

Dieser Tage feierte der Kanadier Neil Young seinen 69. Geburtstag. Einen Namen als Folk- und Country-Rockmusiker machte er sich bereits in den 60er Jahren. So trat er zum Beispiel beim legendären Woodstock-Festival gemeinsam mit Crosby, Stills, Nash & Young auf. Anfang der 70er konnte er mit einer Solokarriere und Hits wie Heart of Gold und Like A Hurricane diesen Erfolg zunächst fortsetzen. Doch mit dem Einsetzen der Punk-Bewegung Mitte der 70er war seine Musik nicht mehr gefragt. Künstlerisch setzte er sich mit diesen veränderten Bedingungen und der Vergänglichkeit musikalischer Erfolge in seinem Album Rust never sleeps auseinander, das 1979 veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

Mars, Uranus und der Klub 27

Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison sind in den Jahren 1969 bis 1971 gestorben, ohne dass in der breiten Öffentlichkeit eine Verbindung zwischen dem gemeinsamen Todesalter gezogen worden wäre. Der Zusammenhang wurde zwar hin und wieder bemerkt, blieb aber eher eine Randnotiz. Erst mit dem Tode Kurt Cobains, knapp zweieinhalb Jahrzehnte nach den anderen, verbreitete sich die Vorstellung eines Klub 27 in der öffentlichen Wahrnehmung. (Wikipedia)

Mit dem Tod von Amy Winehouse setzt sich diese mysteriöse Serie auch im 21. Jahrhundert fort. Man spricht vom Klub 27. Unter Astrologen waren diese Todesfälle nie eine Randnotiz, denn es sollte eine astrologische Gemeinsamkeit erkennbar sein, die diese Todesfällle miteinander verbindet. Weiterlesen

Shivabalayogi

Shivabalayogi

Shivabalayogi (Wikipedia)

Beim Durchstöbern der Astrodatabank bin ich auf den indischen Meditations-Lehrer Shivabalayogi aufmerksam geworden. Ich habe noch nie zuvor von ihm etwas gehört oder gelesen. Er kam am 24. Januar 1935 um 14.45 Uhr in dem kleinen indischen Dorf Adivarapupeta mit dem Namen Sathyaraju Allaka zur Welt. Seine Eltern waren sehr arm, sein Vater kannte sich jedoch ein wenig mit dem Panchang aus, dem indischen Mondkalender, und studierte früh das Horoskop seines jüngsten Sohnes. Er prognostizierte daraus, dass im Alter von rund zwei Jahren entweder er selbst (der Vater) sterben und der Junge eines Tages ein „großer Mann“ werde – oder der Junge stirbt (Shivabalayogi Biografie).

Weiterlesen

Vedische Astromedizin: Schlaganfall

Als Schlaganfall (auch Gehirnschlag, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Apoplexia cerebri, Ictus apoplecticus, in der medizinischen Umgangssprache häufig verkürzend auch Apoplex oder Insult) wird eine plötzlich auftretende Erkrankung des Gehirns bezeichnet, die oft zu einem anhaltenden Ausfall von Funktionen des Zentralnervensystems führt und durch kritische Störungen der Blutversorgung des Gehirns verursacht wird.
Wikipedia

Diese kurze Definition zeigt bereits, dass die Ursache des Schlaganfalls eine „kritische Blutversorgung“ des Gehirnes darstellt, die zu neurologischen Ausfällen führen kann. Deshalb wird in der vedischen Astromedizin dieses Krankheitsbild den Erkrankungen des Kreislaufsystems zugeordnet und nicht den Erkrankungen des Nervensystems.

Weiterlesen

Vedische Astromedizin der Herz-Kreislauferkrankungen

Traditionell werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen astrologisch der Sonne, dem Zeichen Löwe und dem 5. Haus zugeordnet.

MondDie indische Astrologie geht hier andere, wesentlich differenziertere Wege. Dort untersteht das gesamte Kreislaufsystem, zu dem auch die Atemwege und die Harnwege gezählt werden können, dem Mond. Die Funktion des Kreislaufs hat zum Ziel, im Körper den „inneren Ozean“ des Blutes aufrecht zu erhalten, der alle Nährstoffe mit sich trägt, diese im Körper verteilt und so das Leben jeder einzelnen Zelle des Körpers nährt und sicherstellt.

Weiterlesen

Angelina Jolies Krebsrisiko astrologisch betrachtet

15. Mai 2013 – 10:31:40

Gestern ging Angelina Jolies Entscheidung gegen ihre Brüste durch die Presse. Nachdem sie erfahren hatte, dass sie ein Risiko von 87 % in sich trägt, an Brustkrebs zu erkranken, ließ sie sich kürzlich nach einiger Überlegung beide Brüste amputieren. Den ganzen Abend hindurch waren diese Nachrichten auch im Fernsehen zu sehen, begleitet von Einschätzungen durch diverse Mediziner, die nüchtern einerseits betonen, dass sich nun nicht alle Frauen vorsorglich amputieren lassen müssten, denn sehr wenige tragen diese genetischen Mutationen in sich, aber dass es mit diesen beiden Genmutationen eben doch ein sehr, sehr hohes Risiko gäbe.

87 %, das ist ein sehr hohes Risiko. Ich kann verstehen, dass die Schauspielerin aktiv etwas gegen diese tickende Zeitbombe in sich tun möchte.

War es aus astrologischer Sicht eine notwendige Entscheidung? Weiterlesen

Michel Petrucciani

29. Dez 2012 – 11:04:21

Der Jazzpianist Michel Petrucciani wäre diese Woche 50 Jahre alt geworden. Er starb jedoch bereits mit 36 Jahren am 6. Januar 1999. Er litt seit Geburt an der Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta), bei der es durch einen angeborenen, gestörten Kollagenstoffwechsel zu einer unzureichenden Entwicklung des Knochengewebes kommt. Den Betroffenen drohen bei ungeschickten Bewegungen und auch sonst bei jeder Kleinigkeit Knochenbrüche, die nur schlecht verheilen. Bei Petrucciani lag zudem Zwergenwuchs vor. Dennoch gelangen Petrucciani, dessen Vater dem Sohn als Jazz-Gitarrist die Musik offenbar in die Wiege legte, ganz erstaunliche Erfolge.  Weiterlesen

Donna Summer

21. Mai 2012 – 21:55:31

Die Sängerin Donna Summer starb in den frühen Morgenstunden des 17. Mai 2012 in Florida, Key West, im Alter von 63 Jahren an Lungenkrebs. Die Krankheit wurde im Juli 2011 festgestellt.

Mich interessiert die Frage, ob diese in so kurzer Zeit tödlich verlaufene Krankheit im Horoskop erkennbar ist. Die beste Erfahrung habe ich dabei mit der Indischen Astrologie gemacht. Seit einem Jahr verwende ich für indische (vedische) Horoskopdeutungen nicht mehr den siderischen, sondern den tropischen Zodiak und nutze dabei die üblichen indischen Deutungsregeln. Die Nakshatras werden weiterhin siderisch berechnet. Das dazu verwendete Ayanamsha orientiert sich an der Position des Galaktischen ZentrumsWeiterlesen

Steve Jobs: Seine Krankheit im Trimshamsha D30

08. Okt 2011 – 10:22:48

Am 5. Oktober starb Steve Jobs, der Mitgründer des Unternehmens Apple, das den „Heimcomputer“ populär machte.

2004 erkrankte Jobs an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Am 31. Juli 2004 wurde ihm deshalb ein Tumor des Pankreas entfernt. Im April 2009 folgte eine Lebertransplantation. Es ist zu vermuten, dass der ursprüngliche Pankreastumor Metastasen in der Leber bildete.

Trimshamsha D30 (tropisch)

Trimshamsha D30 (tropisch)

Interessant ist eine nähere Betrachtung des Trimshamsha D-30, das direkten Bezug zum Körper und seinen Organen hat und allgemein für die Widrigkeiten des Lebens steht. Ich folge dabei den Deutungshinweisen des amerikanischen Astrologen Ernst Wilhelm. Er hat neue astrologische Zuordnungen zur Bestimmung von Krankheiten und Krankheitsdispositionen auf der Grundlage klassischer indischer Texte, u.a. der Upadesa Sutras (Jaimini), entwickelt. Er verwendet den tropischen Zodiak.

Weiterlesen