Vedische Astromedizin der Herz-Kreislauferkrankungen

Traditionell werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen astrologisch der Sonne, dem Zeichen Löwe und dem 5. Haus zugeordnet.

MondDie indische Astrologie geht hier andere, wesentlich differenziertere Wege. Dort untersteht das gesamte Kreislaufsystem, zu dem auch die Atemwege und die Harnwege gezählt werden können, dem Mond. Die Funktion des Kreislaufs hat zum Ziel, im Körper den „inneren Ozean“ des Blutes aufrecht zu erhalten, der alle Nährstoffe mit sich trägt, diese im Körper verteilt und so das Leben jeder einzelnen Zelle des Körpers nährt und sicherstellt.

Diese Zuordnung ergibt sich aus dem Klassiker der Vedischen Astrologie, dem Brihat Parashara Hora Shastra, das im 3. Kapitel, Sloka 31 den Sapta Dhatus (Sieben Gewebe) des menschlichen Körpers die sieben klassischen Planeten folgendermaßen zuweist:

Asthi (bone), Rakta (blood), Majja (nerve), Tvag (skin),
Vasa (fat), Virya (semen) and Snayu (sinew) are ruled
by the Sun etc. in their order, o Twice Born.

Kennt man die Didaktik des BPHS, so ergeben sich folgende Zuordnungen:Sapta Dhatu BPHS
Nachfolgende Zuordnungen für das Rakta-Dhatu des Mondes wurden vom amerikanischen Astrologen Ernst Wilhelm nach sorgfältigem Studium des Brihat Parashara Hora Shastra formuliert:

Der Mond und sein Zeichen Krebs herrschen über das Blut selbst, diesen „inneren Ozean“ des menschlichen Körpers. Jupiter, der im Zeichen Krebs erhöht ist, herrscht über die Leber. Die Leber, der Alchemist in unsrem Bauch, ist neben anderen Aufgaben verantwortlich für die Reinigung und Entgiftung des Blutes und steuert außerdem den Blutzuckerspiegel. Eine ähnlich wichtige Rolle innerhalb des Kreislaufsystems spielen die Nieren, die von Venus und ihrem Zeichen Stier, dem Erhöhungszeichen des Mondes, und dem Zeichen Waage regiert werden. Über die Nieren werden Stoffwechselprodukte mit dem Harn ausgeschieden. Sie balancieren den Wasserhaushalt im Körper aus und beeinflussen den Blutdruck. Mars ist im Zeichen Krebs im Fall, somit in sehr schlechter Würde, und der Mond befindet sich im Skorpion, über das Mars regiert, ebenso im Fall. Mars spielt deshalb innerhalb des Kreislaufsystems eine fragile Rolle. Er herrscht über die Blase und im männlichen Körper über die Prostata, beides Organe, die für Erkrankungen besonders anfällig sind. Die Sonne steht in wechselseitiger Freundschaft zum Mond und herrscht über das Herz als Organ. Im Vergleich zu Leber und Nieren ist das Herz ein relativ einfaches Organ, dessen Hauptaufgabe das Pumpen des Blutes durch den Körper ist. Die Qualität des Blutes hat unmittelbaren Einfluss darauf, wie leicht dem Herzen diese Arbeit fällt. Merkur unterstehen innerhalb des Kreislaufsystems die Blutgefäße. Sie ermöglichen dem „inneren Ozean“ Zugang zu allen anderen Organsystemen und Körperzellen. Merkur ist ein Freund des Mondes und unterstützt diesen in seiner Aufgabe der Nährstoffversorgung aller Körperzellen. Durch ungesundes, mit Giftstoffen und Stoffwechselprodukten belastetes Blut werden die Blutgefäße jedoch schnell in Mitleidenschaft gezogen, was ein Ausdruck der Feindschaft Merkurs gegenüber dem Mond ist. Saturn schließlich regiert innerhalb des Kreislaufsystems die Lungen. Der Mond ist ein Feind zu Saturn, das Blut kann deshalb eine große Belastung für die Tätigkeit der Lungen darstellen. Giftstoffe und andere Erkrankungen des Blutes können leicht zu Lungenproblemen führen.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

SonneWenn sich die Sonne in schlechter Würde (Deeptadi Avastha) befindet und das Zeichen Krebs aspektiert, können Probleme mit der Leistungsfähigkeit des Herzens auftreten. Spielt Mars dabei eine Rolle, können diese umso schwerwiegender ausfallen.

VenusVenus in schlechter Würde mit Einfluss auf das Zeichen Krebs oder den Mond oder andere Planeten in schlechter Würde in den beiden Venus-Zeichen Stier oder Waage können zu Nierenproblemen und daraus folgend zu Blutdruckproblemen, insbesondere Hypertonie führen, die wiederum das Herz belasten.

MerkurMerkur in schlechter Würde und mit Bezug auf das Zeichen Krebs, oder auch ein Planet in schlechter Würde in einem der beiden Merkur-Zeichen Zwillinge oder Jungfrau kann astrologische Ursache für ein Aneurysma sein, eine sackartige Erweiterung von Blutgefäßen, meist hervorgerufen durch Arteriosklerose. Meist ist auch Jupiter involviert, der für die Erweiterung und Vergrößerung der Blutgefäße mit verantwortlich ist. Lebensgefährlich wird ein Aneurysma, wenn die überdehnte Gefäßwand reißt.

MarsEin Schlaganfall entsteht durch eine Minderdurchblutung bestimmter Areale des Gehirns, die zu einer mangelhaften Versorgung des Nervengewebes mit Blut und Sauerstoff und in Konsequenz zum Absterben der Nervenzellen führen. Aus astrologischer Sicht spielt Merkur (Blutgefäße) in Verbindung mit Mond oder dem Zeichen Krebs sowie Mars und seine Zeichen Widder und Skorpion eine bedeutsame Rolle, denn Mars reguliert das Nervensystem und ist bei den meisten neurologischen Erkrankungen von besonderer Bedeutsamkeit.

Horoskopbeispiele

Das neue Buch des Astrologen Rolf Gleichmann „Astromedizin I – Herz und Kreislauf“ bietet dem forschenden Astrologen ein Fülle an Datenmaterial. Mehr als 800 Horoskope zu Herzerkrankungen und Schlaganfall mit Zeitpunkten markanter Ereignisse wie Diagnose, Therapien und Tod sind darin aufgeführt. Ich schlage spontan eine der mehr als 450 Seiten auf, um die Hypothesen der indischen Astrologie an Horoskopbeispielen zu überprüfen.

Conrad „Nicky“ Hilton

Der Sohn des Gründers der Hotel-Kette Hilton kam am 06.07.1926 um 03.00 Uhr in Dallas zur Welt (Astrodatabank). Er starb am 31.03.1969 mit 42 Jahren an einem Herzanfall nach vielen Jahren Alkoholabhängigkeit.

Conrad Hilton D1Im Rashi D1 weisen die beiden natürlichen Übeltäter Sonne und Rahu in Krebs im 2. Rashi auf eine Lebenshaltung hin, die keinen Wert auf gesunde Ernährung und einen ausgeglichenen Lebenswandel legt. Speziell Rahu deutet hier auf Drogen- und Alkoholmissbrauch hin. Mars wirft von seinem eigenen Zeichen Widder einen herausfordernden Quadrat-Aspekt auf das Zeichen Krebs mit Sonne und Rahu. Außerdem steht Saturn im Rashi-Aspekt zu Mars in Widder und zu Sonne und Rahu in Krebs. Der Mond liegt gemeinsam mit Venus im Zeichen des Aszendenten, ist somit direkt und konkret auf den Körper bezogen.

Conrad Hilton D30Im Trimshamsha D30 liegt der Aszendent mit Venus im Zeichen Schütze, gegenüber Mars und Jupiter im Zeichen Zwillinge. Die Sonne steht im Mars-Zeichen Skorpion im 12. Rashi vom Aszendenten gerechnet.

Im Vimshottari Dasha lief zum Zeitpunkt des Todes Jupiter/Venus/Saturn/Venus/Merkur. Venus und Merkur haben direkten Bezug zum 1. Haus und damit dem Körper. Außerdem steht der Mond im Merkur-Zeichen Zwillinge im 1. Haus. Saturn schließlich befindet sich im 6. Rashi vom Aszendenten gerichtet und steht in diesem Horoskop ganz konkret in Verbindung mit akuten Erkrankungen.

In der medizinischen Astrologie Indiens spielt neben den bekannten Vimshottari Dasha außerdem das Yogini Dasha eine wichtige Rolle. Hier waren zum Zeitpunkt des tödlichen Herzanfalls mit 42 Jahren Rahu/Rahu/Saturn/Merkur/Saturn ausgelöst, also wieder Planeten, die direkten Einfluss auf das Zeichen Krebs im 2. Haus mit Sonne und Rahu haben.

Komplett-Übersicht aller wesentlichen Grafiken für Conrad Hilton Jun.Conrad Hilton jun.

 

Ich greife blind ein weiteres Horoskopbeispiel aus dem Buch heraus:

Ian Stewart

Das Gründungsmitglied der Rolling Stones, das aufgrund seines hervorstehenden Kinns bereits 1963 die Band verlassen musste, kam am 18.07.1938 um 01.50 in Pittenweem zur Welt (Astrodatabank). Er starb am 12.12.1985 mit 47 Jahren an einem Herzanfall.

Ian Stewart D1Zufälligerweise liegt auch hier im Rashi D1 der AC in Zwillinge mit Sonne in Krebs im 2. Rashi vom Aszendenten gerechnet vor. Wobei ich noch längst nicht alle der mehr als 800 von Rolf Gleichmann vorgestellten Horoskope durchgearbeitet habe. Vielleicht ist diese Kombination für Herzinfarkte durchaus typisch.

Jedenfalls wird diese Krebs-Sonne im 2. Haus, das unsere Ernährung reflektiert, durch die Anwesenheit des Planeten Mars wesentlich verletzt, denn immerhin befindet sich Mars hier im Zeichen seines Falls. Sonne und Mars stehen in planetarem Aspekt zum Mond (jeweils rund 30 Virupas). Der Mond wiederum befindet sich gemeinsam mit seinem Dispositor Jupiter im Zeichen Fische. Auch Jupiter aspektiert Sonne und Mars im Krebs.

Venus in einem schlechten Deeptadi Avastha, sie steht in der Jungfrau im Zeichen ihres Falls, könnte auf eine schlechte Nierenfunktion und somit auf erhöhten Blutdruck hinweisen. Venus steht in Opposition zu Jupiter und zum Herrn des Kreislaufsystems Mond.

Ian Stewart D30Im Trimshamsha D30 liegt die Sonne in der Waage im Zeichen ihres Falls, gemeinsam mit den Übeltätern Rahu, Ketu und Merkur.

Zum Zeitpunkt des Todes lief ein Vimshottari Dasha von Venus/Rahu/Jupiter/Jupiter/Mond. Das Prana Dasha des Mondes wechselte noch im Laufe des Tages zum Prana Dasha des Planeten Mars. Allesamt wichtige Planeten in Bezug auf Herz-Kreislauf-Probleme. Im Yogini Dasha waren mit Venus/Rahu/Venus/Saturn/Rahu ebenfalls entsprechende Planeten ausgelöst.

Komplett-Übersicht aller wesentlichen Grafiken für Ian Stewart:

Ian Stewart

 

Paul Gustave Doré

Der französische Maler und Illustrator wurde am 06.01.1832 um 06.00 Uhr in Strasbourg/F geboren (Astrodatabank). Er stirbt mit 51 Jahren am 23.01.1883 an Herzversagen.

Paul Gustave Dore D1Hier liegt im Rashi D1 der Aszendent im Zeichen Schütze und die Sonne im Steinbock im 2. Rashi vom Aszendenten gerechnet. Sie aspektiert von hier aus direkt das gegenüberliegende Zeichen Krebs, das im 8. Haus liegt. Der Mond steht gemeinsam mit Jupiter und dem Übeltäter Ketu im Wassermann. Von dort bilden sie einen Rashi-Aspekt auf das Zeichen Krebs. Der Mond befindet sich im Wassermann in einem schlechten Deeptadi Avastha, nämlich im Zeichen eines Feindes. Die Sonne ist im Steinbock in einem noch schlechteren Zustand im Zeichen eines großen Feindes. Dispositor Saturn wiederum befindet sich in der Jungfrau im 8. Rashi vom Mond aus gerechnet, der Mond folglich im 6. Rashi von Saturn gerechnet, was auf eine sehr problematische Beziehung zwischen diesen beiden Planeten hinweist. Tatsächlich waren zum Zeitpunkt des Todes sowohl Saturn als auch Mond ausgelöst.

Paul Gustave Dore D30Im Trimshamsha D30 liegen Mond und Merkur gemeinsam im Venus-Zeichen Waage im 2. Rashi vom Aszendenten Jungfrau, was bereits die Faktoren Blutkreislauf, Blutgefäße und Nieren miteinander in Verbindung bringt. Venus liegt gemeinsam mit Jupiter im Zeichen Fische in sehr guter Würde, könnte hier allerdings auch auf ein „Zuviel des Guten“ hinweisen, zum Beispiel ein Zuviel des guten Essens, was sich bekanntlich nicht vorteilhaft auf das Herz-Kreislaufsystem auswirkt sondern zu Arteriosklerose führen kann, die häufig Ursache für den plötzlichen Herztod ist.

Komplett-Übersicht aller wesentlichen Grafiken für Paul Gustave Doré:

Paul Gustave Dore

 

Auch am dritten Horoskop können die Deutungsmöglichkeiten der vedischen Astrologie sehr stimmig nachvollzogen werden. Es reicht dabei nicht, nur nach der Sonne, dem Zeichen Löwe und dem 5. Haus zu schauen, sondern es müssen wesentlich komplexere astrologische Zusammenhänge in Betracht gezogen werden.

Was mir an dieser Deutungsmethode besonders zusagt ist der Umstand, dass auch Ursachen wie hoher Blutdruck oder Arteriosklerose ableitbar sind. Ein Herzinfarkt oder Schlaganfall fällt meist nicht unvorhersehbarer Weise vom Himmel. Deshalb steht am Anfang jeder ayurvedischen Therapie immer auch die sorgfältige Analyse des Horoskopes, denn sie liefert dem kundigen Therapeuten wichtige Informationen. Leider besitzen die meisten Ayurveda-Therapeuten in Deutschland nicht diese zusätzliche Qualifikation.

Rolf Gleichmanns einmalige Zusammenstellung gesicherter Horoskopdaten ist eine unschätzbare Hilfe für den forschenden Astrologen, diese Deutungsregeln auch an weiteren Beispielen zu überprüfen. Sicher werde ich auch in Zukunft das eine oder andere Beispiel hier im Starfish-Blog präsentieren.

Hinweis:
Sämtliche  vedischen Horoskope in diesem Artikel sind auf der Basis des tropischen Zodiaks erstellt, die Vimshottari Dasha auf der Basis des Ayanamshas Dhruva Galaktisches Zentrum Mitte von Mula.

Literatur:
Rolf Gleichmann: Astromedizin I – Herz und Kreislauf. Astrokosmos Verlag
Brihat Parashara Hora Shastra
Ernst Wilhelm: Graha Sutras. Kala Occult Publishers
Ernst Wilhelm: Astrological Anatomy and Nutrition. Audio-Kurs. Kala Occult Publishers
Deeptadi Avastha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.