Michael J. Fox – Parkinson im Horoskop

11. Jun 2011 – 09:38:49

Der Schauspieler Michael J. Fox (09.06.1961, 00.15 Uhr, Edmonton/Kanada) ist früh an Morbus Parkinson erkrankt. Er wurde in den 1980er Jahren bekannt durch verschiedene Serien und vor allem durch seine Rolle des „Marty McFly“ in der Trilogie „Zurück in die Zukunft“. In seinen Filmen macht er den Eindruck, als kompensiere er seine Körpergröße von nur 1,62 cm durch ein flottes Mundwerk und schnelle Beweglichkeit. Vor allem fällt an ihm sein stets jugendliches Aussehen mit einem strahlenden Lächeln auf, weshalb er auch „baby face“ genannt wird. Er hat für seinen beruflichen Erfolg hart gearbeitet und gekämpft und dabei einige Durststrecken durchgestanden.

Die Parkinson-Krankheit ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, bei der vor allem Bewegungsabläufe – willkürliche und unwillkürliche – gestört sind. Sie betrifft überwiegend ältere Menschen, meist zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr. Männer sind etwa anderthalb Mal häufiger betroffen als Frauen. Charakteristisch ist ein fortschreitender Verlust an dopaminhaltigen Nervenzellen vorwiegend in der Substantia nigra (schwarze Substanz), aber auch in anderen Teilen des Hirnstamms. Die Substantia nigra ist eine Region im Mittelhirn, die wegen des hohen Eisen- und Melaningehaltes ihrer Zellen dunkel gefärbt ist. Diese Nervenzellen bilden den Botenstoff Dopamin, eine Vorläufersubstanz der Hormone Adrenalin und Noradrenalin. Fehlt das Dopamin oder tritt ein Dopaminmangel auf, kommt es zur Parkinson-typischen Verlangsamung aller Bewegungen bzw. zu Bewegungsarmut bis hin zu Bewegungslosigkeit. Zittern und die Muskelsteifheit der Parkinson-Patienten ist eine weitere Erscheinung des Dopaminmangels.

Die Krankheit betrifft das Gehirn. Dem Gehirn ordnet die vedische Astrologie das Zeichen Widder zu und analog das 1. Haus sowie den Herrscher des Zeichens Widder, Mars. Darüber hinaus werden neurologische Erkrankungen, speziell Lähmungen, im Ayurveda dem Vata Dosha und astrologisch dem Planeten Saturn zugeordnet. Weitere Vata-Faktoren sind die Luftzeichen, insbesondere Wassermann, der dunkle Mond und der nördliche Mondknoten Rahu.

Indisches Horoskop (siderisch)

Indisches Horoskop (siderisch)

Die ersten Krankheitszeichen manifestierten sich bei Michael J. Fox 1990. Ende der 1990er Jahre werden die Symptome so stark, dass er sie nach außen nicht mehr verbergen kann. Er gibt seine Krankheit öffentlich bekannt und unterzieht sich einer Gehirnoperation, die das Zittern temporär einschränkt. Heute sind die Parkinson-Symptome so ausgeprägt, das Fox nicht mehr als Schauspieler tätig sein kann. Er engagiert sich für die Erforschung der Parkinson-Krankheit und nutzt seine Berühmtheit und persönliche Betroffenheit, um auf dieses Krankheitsbild und auf körperlich Behinderte in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Er sieht in seiner Erkrankung auch humorvolle Aspekte. Das Zittern seiner Hände, ein typisches Parkinson-Symptom, erlaube ihm jetzt, einen Margarita-Cocktail in nur fünf Sekunden zu mixen.

Der abnehmende Mond ist in Fox‘ Rashi sehr dunkel, somit ein natürlicher Übeltäter und Vermittler des Vata Dosha. Im Widder betont er die Kopfregion und somit das Gehirn. Rahu wirft einen Aspekt auf das Zeichen Widder mit Mond und Venus darin. Der Lagna befindet sich in Steinbock, ein Zeichen mit einer Vata-Komponente. Im 1. Haus finden wir den Vata-Planeten Saturn, der zudem Karaka für chronische Krankheiten ist. Jupiter, der ebenfalls im 1. Haus steht, befindet sich rückläufig im Steinbock im Zeichen seines Falls, was insbesondere bei gesundheitlichen Themen von Nachteil ist. Er kann hier im 1. Haus keinen dauerhaften Schutz gegen Saturn entfalten, der in seinem eigenen Zeichen Steinbock sehr stark gestellt ist.

Mars, der neben Merkur in Michael J. Fox Rashi der hauptauslösende Krankheitsfaktor ist, befindet sich im Zeichen seines Falls im 7. Haus. Von hier aspektiert er das 1. Haus mit Jupiter und Saturn im Steinbock, wo Mars erhöht ist. Mit dem Mond im Zeichen Widder bildet er ein Parivartana Yoga (Rezeption). Mars ist einer der astrologischen Hauptfaktoren für die Krankheit, bei der Bewegungsabläufe gestört sind. Die von Mars vertretenen Themen erhalten gleichzeitig etwas Unterstützung durch das Parivartana Yoga und die Aspektierung des Zeichens seiner Erhöhung. Fox findet einen akzeptablen Weg, mit seiner Krankheit umzugehen.

Vimshottari Dasha

Vimshottari Dasha

Die Krankheit wird mit Beginn des Mond Maha Dasha manifest. Der Mond steht im Zeichen Widder, er ist dunkel, er wird von Rahu im 8. Haus (ebenfalls chronische Krankheiten) aspektiert. Im 4. Haus kann der Mond innere Ruhelosigkeit anzeigen. Es ist bekannt, dass Fox‘ auf dem Höhepunkt seiner Karriere Alkoholprobleme hatte. Auch, als er die Diagnose Parkinson mit 30 Jahren erfährt, versucht er dies zunächst mit erhöhtem Alkoholkonsum zu verdrängen. Mit Hilfe seiner Ehefrau und seinen vier Kindern (der Mond ist Herrscher des 7. Hauses) findet er glücklicherweise aus dieser Krise heraus.

Fox macht seine Krankheit während des Venus-Bhukti öffentlich. Venus ist in seinem Rashi Rajayogakaraka, sie beherrscht und aspektiert das 10. Haus.

Ein Blick auf den weiteren Dasha-Verlauf zeigt, dass die Krankheit Michael J. Fox wohl für den Rest des Lebens begleiten wird, denn es folgen nur noch Maha Dasha-Phasen der krankheitsbezogenen Planeten: von 2000 bis 2007 ein Mars Maha Dasha, der hauptsächliche krankheitsauslösende Horoskopfaktor und gleichzeitig Atmakaraka. Es schließt sich ein 18 Jahre dauerndes Rahu Maha Dasha an. Rahu befindet sich im 8. Haus der Krisen, Herausforderungen und chronischen Krankheiten und wirft einen Aspekt auf das 4. Haus mit Mond und Venus. Nach dem Rahu Dasha folgt ein Jupiter Maha Dasha, dem sich Saturn anschließen wird, die beide im 1. Haus für die körperliche Konstitution zuständig sind.

Es ist somit im Horoskop keine Erleichterung oder gar Genesung für Michael J. Fox in Sicht. Bleibt zu hoffen, dass er sich seinen Humor und seine positive Lebenseinstellung möglichst lange erhalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.