Sean Connery

Sean Connery Rashi D1Gestern feierte der schottische Schauspieler Sean Connery seinen 85. Geburtstag. Im indischen Horoskop finden sich drei Maha Purusha Yogas. Das sind Planetenkombinationen, die einen besonderen, nämlich einen „großen“ (Maha) Menschen kennzeichnen. Der Planet steht in einem Kendra im eigenen Zeichen oder dem seiner Erhöhung. So steht zum Beispiel Jupiter im 7. Bhava erhöht – ein Hamsa Yoga.

„Der Hamsa Mensch hat eine Stimme wie ein Schwan, einen schönen Körper und einen weißlichen Teint. Er sieht anziehend aus, mit markanter Nase, rötlichem Gesicht, rotem Mund, gerundeter Stirn, breiten Wangen und runden, honigartigen Augen. Seine Nägel sind rötlich und er hat wohlgeformte Beine, schöne Füße und makellose Gliedmaßen.“

Dieses Yoga verleiht eine religiöse bzw. philosophische Lebenseinstellung und bringt Glück, Wohlstand und eine lange Lebenserwartung. Es wird allerdings, insbesondere im 7. Bhava, auch mit übermäßiger sexueller Aktivität in Verbindung gebracht.

Am Anfang von Connerys Karriere stand das Bodybuilding, dem er sich zuwandte, nachdem er aufgrund eines Zwölffingerdarmgeschwürs aus der Royal Navy entlassen wurde. 1950 wurde er schottischer Bodybuilding-Meister und belegte den dritten Platz beim Mister-Universum-Wettbewerb. Die Rolle des britischen Geheimagenten James Bond bekam der unbekannte Schauspieler in erster Linie wegen seiner athletischen Erscheinung und seines selbstsicheren Auftretens. Dabei half ihm sicher auch das zweite Maha Purusha Yoga der Venus in Waage im 10. Bhava (Malavya Yoga):

„Der Malavya Mensch ist glanzvoll wie Chandra [Mond], von schlanker Taille, mittlerer Statur, mit schönen Lippen, die Unterlippe nicht sehr fleischig und hat eine gewöhnliche rote Gesichtsfarbe, mit weißen, ebenmäßigen und schönen Zähnen und einem angenehmen Körpergeruch. Gutaussehend und anmutig gebaut, hat er die Gesten, Körperstruktur und leuchtenden Augen einer Frau. Die Glieder sind kräftig. Er hat eine majestätische Stimme. Der Mensch liebt Musik, Silber, Juwelen, Frauen, Möbel, Kleider und Gewänder, er genießt alle Freuden des Lebens, die seiner Leidenschaft gefällig sind. Freizügig, verdient, entschlossen, mächtig, reich und glücklich, wird er berühmt und gedeiht. Er ist gesegnet mit Kindern, Ehefrau und Fahrzeugen und genießt gute Speisen. Er verfügt über unbeeinträchtigte Sinne und wird Herrscher des gebildeten Geistes.“

Sean Connery Vimshottari DashaDie Rolle des James Bond, die Connery weltberühmt machen sollte, wurde ihm im Rahu/Venus-Dasha angeboten. Nach sechs Filmen zeigte sich Sean Connery zunehmend unzufrieden mit der Rolle, die ihn schauspielerisch nicht mehr forderte und auf ein verengtes Image festlegte. Trotz seiner enormen Popularität als Bond-Darsteller konnte Sean Connery in den 1960er und 70er Jahren mit keinem seiner weiteren Filme einen echten Kassenhit verbuchen. Erst als er 1983 ein letztes Mal in die Rolle des James Bond schlüpfte, landete er wieder einen Blockbuster. Im Anschluss gelang es Connery, sich eine neue Karriere als gereifter Charakterdarsteller aufzubauen. Diesen späten Erfolg verdankt er vermutlich dem dritten Maha Purusha Yoga: Saturn in Steinbock im Lagna (Shasha Yoga).

„Der Mensch ist tapfer, stark, lebhaft, männlich, listig und liebt die Frauen. Ein Bevorzugter des Königs und erfahren in allen Aufgabenbereichen, wird er Oberhaupt eines Landes, Stadtoberhaupt, König, Minister oder General werden. Er handelt mit Umsicht und da er kritisch ist, können andere ihre Falschheit vor ihm nicht verbergen. Hochgemut und freigebig, wird er von allen hoch gehalten und ausgezeichnet. Auch ist er seiner Mutter ergeben.“

Sean Connery Dashamsha D10Dieses Yoga verleiht Durchhaltevermögen, eine gewisse Strenge und Autorität. Das Saturn Maha Dasha begann 1983 pünktlich zu den Dreharbeiten des letzten Bond-Filmes „Sag niemals nie“ mit Sean Connery in der Titelrolle. Im Dashamsha D10 liegt die Spitze des Medium Coelis (des 10. Hauses) in Steinbock mit Saturn erhöht in der Waage, was bestätigt, dass im Saturn Maha Dasha Connerys Karriere wieder Fahrt aufnehmen und er noch mehr Erfolg haben wird als in den beiden Jahrzehnten zuvor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.