Archiv der Kategorie: Horoskopdeutung

Mahatma Gandhi

Vor 75 Jahren kam der indische Rechtsanwalt, Freiheitskämpfer und Pazifist Mahatma Gandhi durch ein Attentat ums Leben. Er wurde am 2. Oktober 1869 als Mohandas Karamchand Gandhi in eine angesehene Familie geboren. Seine Eltern gehörten als Gewürz- und Getreidehändler der Bania-Unterkaste an, die der dritten Hauptkaste, den Vaishyas (Bauern, Handwerker, Kaufleute) zugerechnet wird. Die Banias sind durch ihre Zähigkeit, Sparsamkeit und Schläue bis hin zur Skrupellosigkeit in ganz Indien bekannte Kaufleute.  Die Eltern praktizierten Vishnuismus, der Gebet und Frömmigkeit hervorhebt. In seinem Elternhaus verkehrten auch Angehörige anderer hinduistischer Strömungen sowie Muslime, Parsen und Anhänger des Jainismus. Diese im 6./5. Jahrhundert vor Christus entstandene Religion betont strikte Gewaltlosigkeit im Alltag (Ahimsa), das Gebot der Wahrhaftigkeit (Satya), der Askese (Tapasya) und die Verbindung von Geist und Materie. Diese Prinzipien haben Gandhis Lebensphilosophie und seine Toleranz gegenüber anderen Religionen entscheidend geprägt. Er ging sein Leben lang davon aus, dass das individuelle Verhalten karmische Konsequenzen nach sich zieht. Weiterlesen

Paramhansa Yogananda

Paramhansa Yogananda Radix

Vor 130 Jahren kam Mukunda Lal Gosh als Sohn einer wohlhabenden und tiefgläubigen Familie in Gorakhpur am Fuße des Himalaya-Gebirges im Nordosten Indiens zur Welt. Sein Vater Bhagabati Charan Gosh (1853–1942) war ein hochrangiger Beamter der indischen Eisenbahn, während seine Mutter Gyana Prabha Ghosh (1868-1904) großen Einfluss auf die spirituelle Entwicklung ihres zweiten Sohnes ausübte. Beide Eltern waren Jünger von Lahiri Mahasaya, einem großen Yoga-Meister, der für die Wiedereinführung des Kriya-Yoga im modernen Indien maßgeblich war. Bereits als Kind, noch auf dem Arm seiner Mutter, empfing Mukunda den Segen Lahiri Mahasayas, der vorhersagte: „Kleine Mutter, dein Sohn wird ein Yogi und geistiger Führer werden und vielen Seelen den Weg zum Reich Gottes weisen.“  Weiterlesen

Uwe Seeler

In seiner aktiven Zeit galt Uwe Seeler als einer der besten Mittelstürmer, der in jeder Lage das Tor treffen konnte. Ein damals sensationelles Transferangebot des italienischen Vereins Inter Mailand, der im Jahr 1961 für einen Wechsel 1,2 Millionen Mark zu zahlen bereit war, schlug der Spieler aus, um weiterhin in seiner Heimatstadt Hamburg im HSV zu spielen. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 in Großbritannien führte Uwe Seeler die deutsche Nationalmannschaft als Mannschaftskapitän, die mit der Niederlage durch das bis heute umstrittene Wembley-Tor in die Fußballgeschichte einging.

In der Astrodatabank finden sich für ihn zwei Geburtszeiten: einmal 9.15 MEZ des Astrologen Alexander von Prónay sowie 9.00 Uhr von Manfred Gregor, der Seeler selbst mit „gegen 9 Uhr“ zitiert. Um neun Uhr liegt der Aszendent noch im Skorpion, eine viertel Stunde später in Schütze.

Weiterlesen

Michail Gorbatschow

Der letzte sowjetische Generalsekretär der KPdSU Michail Gorbatschow ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren am Abend des 30. August 2022 in Moskau.

Nach seinem Amtsantritt am 11. März 1985 führte Gorbatschow unter dem Motto Glasnost und Perestroika eine neue Politik zunehmender Meinungs- und Pressefreiheit und Demokratisierung innerhalb der Sowjetunion ein und leitete darüber hinaus in der Außenpolitik eine neue Phase der Entspannung zwischen dem kommunistisch geprägten Ostblock und dem kapitalistischen Westen ein. Mit dieser Politik trug er wesentlich zum Fall der Berliner Mauer und mit ihr des gesamten Eisernen Vorhangs bei, der bis Ende der 1980er Jahre in Europa und dort insbesondere in der geteilten Stadt Berlin die Welt in zwei Teile spaltete.

Leider liegt für Gorbatschow keine gesicherte Geburtszeit vor, sondern lediglich eine Reihe von Korrekturversuchen. Bruno Huber korrigierte die Geburtszeit auf 12:34 Uhr mit Jupiter am Krebs-Aszendenten. Mein Versuch führt mich zu einer Geburtszeit von 20.05 Uhr (17:05 GMT) mit dem Aszendenten auf 5° Waage mit Jupiter am MC. [Hinweis: Leider ist die in der Software Megastar hinterlegte Zeitzone nicht korrekt, weshalb die Geburtszeit dort als 12.19 bzw. 19.50 Uhr erscheint.]

Michail Gorbatschow Radix links 12.34 LT + rechts 20.05 LT

Weiterlesen

Julian Assange & WikiLeaks.org

Julian Assange droht die Auslieferung in die USA

Die britische Innenministerin Priti Patel unterzeichnete eine Auslieferungsanweisung, den WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die Vereinigten Staaten auszuliefern. Nach dessen Verhaftung aus der ecuadorianischen Botschaft in London wegen Verstoßes gegen Kautionsauflagen wartete er seit April 2019 auf seine Freilassung. Auf die Anklagepunkte der US-Anklageschrift steht eine kumulierte Strafe von bis zu 175 Jahren Haft, maximal sogar die Todesstrafe.

Im Folgenden beleuchte ich die bisherige Entwicklung der Ereignisse in Assanges Radix für eine Geburt um 15.00 Uhr mit dem Aszendenten auf 2° Schütze. Dieser führt zu einer anderen Deutung als für eine Geburt eine Stunde zuvor mit Aszendent Skorpion (siehe meine ursprüngliche Deutung weiter unten).

Radix + Alterspunkt Ereignisauslösungen

Weiterlesen

David Bowie

Sonderbriefmarke David Bowie 2022

Vor sechs Jahren starb der britische Musiker und Schauspieler David Bowie zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag an den Folgen eines bösartigen Lebertumors (→ Vedische Astromedizin der Krebserkrankungen). Die Deutsche Post ehrt ihn anlässlich seines 75. Geburtstags mit einer Sonderbriefmarke.

Weiterlesen

Royales Familienmodell

Astrologisches Familienmodell

Die Nachricht über die Geburt der jüngsten Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor richtet die Aufmerksamkeit erneut auf das astrologische Familienmodell des ehemaligen Prinzen und heutigen Herzogs „Harry“. Es ist aufschlussreich, sein Horoskop gemeinsam mit denen seiner Frau Meghan und seiner beiden Kinder Archie und Lilibet nach den Regeln des astrologisch-psychologischen Familienmodells zu untersuchen.



Weiterlesen

Napoleon Bonaparte

Radix mit Transiten 05.05.1821

Heute jährt sich zum 200. Mal der Todestag des französischen Generals, revolutionären Diktators und Kaisers der Franzosen Napoleon Bonaparte, der im Sommer 1815 nach der verlorenen Schlacht in der Nähe des belgischen Dorfes Waterloo von der Siegermacht Großbritannien auf die südatlantische Insel St. Helena verbannt worden war. Auf seinem Geburtsaszendenten auf knapp 20° Widder versammelte sich ein Stellium zwischen der gradgenauen Mars/Saturn-Konjunktion flankiert von Jupiter und Merkur. Wie in einem früheren Artikel über Napoleons Geburtshoroskop erläutert, tauschte Napoleon offenbar sein Geburtsdatum mit dem seines anderthalb Jahre jüngeren Bruders Joseph BonaparteWeiterlesen

Teresa von Ávila

Hl. Teresa von Jesus

Die spanische Mystikerin und Ordensreformerin Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada wurde in der kleinen Provinzhauptstadt Ávila in Spaniens zentral gelegener Region Kastilien-Léon in eine adlige Familie geboren. Ihr Vater Alonso Sánchez de Cepeda (*10.02.1471 †24.12.1543) notierte zur Geburt seiner zweiten Tochter:

«Am Mittwoch, den achtundzwanzigsten März des Jahres fünfzehnhundert fünfzehn /1515/ um fünf Uhr früh, eine halbe Stunde mehr oder weniger (denn es war schon fast Tagesanbruch an jenem Mittwoch), wurde meine Tochter Teresa geboren.¹

Weiterlesen

Ludwig van Beethoven

Der „einsame Revolutionär“¹ der Musikgeschichte wurde am 17. Dezember 1770 in Köln als zweites Kind der Eheleute Johann van Beethoven (*14.11.1740,  †18.12.1792) und seiner Frau Maria Magdalena (*19.12.1746,  †17.07.1787) getauft. Zur Welt kam er vermutlich am Tag zuvor. So wenig Sicherheit über seinen Geburtstag herrscht, so wenig Gewissheit natürlich auch über seine Geburtszeit. Der Eintrag in die Astro-Databank nennt zum DD-Rating 16.12.1770 eine Reihe von Korrekturversuchen, die zu einem Aszendenten im Zeichen Widder (March), Stier (Lyndoe, Kraum), Wassermann (Tyl) oder Skorpion (Jansky) führen. Mein Korrekturversuch für Ludwig van Beethoven weist ebenfalls auf einen Aszendenten im Zeichen Widder hin, allerdings auf 5° Widder bei einer Geburt um 12:28 Uhr mittlerer Ortszeit.

Ludwig van Beethoven – Radix

Das kardinale Feuerzeichen Widder am Aszendenten entspricht in vielem den Beschreibungen seiner Zeitgenossen: Beethoven war demnach mittelgroß und von stämmiger, muskulöser Statur, hatte breite Schultern und einen kurzen Hals, was einem athletischen Konstitutionstyp entspricht, der dem kardinalen Kreuz zugeordnet werden kann. Weiterlesen

Deutschland im Jupiter Mahā Dashā

Die Bundesrepublik befindet sich mit Ernst Wilhelms Ayanamsha (Dhruva Galakt. Zentrum, Mitte von Mūla) am Ende der Planetenphase des nördlich aufsteigenden Mondknotens Rahu und seit Ende November 2019 im Mars Antar Dashā (Bhukti) → Vimshottari Dasha.
Am 14. Dezember, dem Tag einer Sonnenfinsternis, beginnt das Jupiter Mahā Dashā, das 16 Jahre dauern wird.

Rahu Mahā Dashā

Das Rahu Mahā Dashā begann Mitte Dezember 2002 zwei Wochen vor dem Inkrafttreten der Hartz-Gesetze.

Vimshottari Dasha

Weiterlesen

Schlechte Zeiten für Dissidenten

Alexei Nawalny und Julian Assange
im Spiegel des Mondknotentransits über das GZ

Was verbindet diese beiden Kämpfer für Wahrheit, Informationsfreiheit, Transparenz und Demokratie? Sie stehen im Brennpunkt massiver staatlicher Willkür. Sie haben jeweils illegale und korrupte Machenschaften des US-amerikanischen Militärs und der russischen Machtelite angeprangert und sollen jetzt systematisch und konsequent aus unserem Gedächtnis ausradiert werden. Dem Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, droht die Auslieferung an die US-amerikanische Justiz, deren Willkür durchaus vorstellbar ist, denn dort ist ein Angeklagter wie auf hoher See in Gottes Hand. Ihm drohen dort 175 Jahre Haft – welch ein Irrsinn für das Publizieren der Wahrheit! Der oppositionelle Dissident und Herausforderer Putins Alexei Nawalny wird öffentlichkeitswirksam als Abschreckung für potentielle Nachahmer mit einer chemischen Waffe, einem Nowitschok-Nervenkampfstoff, vergiftet und zumindest mundtot gemacht. Das ist kein Drehbuch für einen Thriller, sondern die bittere Realität des Jahres 2020.

Was verbindet die Horoskope dieser beiden Männer? Der Transit der Mondknotenachse über ihr Galaktisches Zentrum, das sich in ihren Horoskopen jeweils in einem Hauptachsenzeichen befindet!

Weiterlesen

Antoine de Saint-Exupéry

Er gehört zu den bekanntesten französischen Autoren des 20. Jahrhunderts und bereicherte unseren Zitate-Schatz um Inspirationen wie

oder

Sie stammen aus seinem berühmten Märchen Der kleine Prinz, das zu einem der meistgelesenen Werke der Nachkriegszeit zählt und das wie seine weiteren Bücher, die von philosophischen Betrachtungen über das Fliegen und die Sehnsüchte und Grenzerfahrungen des Menschen erzählen, die Drehbuchvorlage für Spielfilme wie Nachtflug mit Clark Gable wurden.

Ihr Schöpfer Antoine Marie Roger de Saint-Exupéry kommt am Morgen des 29. Juni 1900 um Viertel nach neun als drittes Kind des Versicherungsinspektors Graf Jean Marie de Saint-Exupéry (*25.01.1863 †14.02.1904) und seiner Frau Marie de Fonscolombe (*09.04.1875 †02.02.1972) in Lyon auf die Welt. Die adlige Herkunft des Jungen spiegelt sich in der Betonung des 11. Hauses wider mit der Sonne im Schatten der 11. Hausspitze, der unaspektierten Venus am Invertpunkt 11 und der Mond/Merkur-Konjunktion im veränderlichen Hausbereich und Schatten der 12. Hausspitze. Am 14. Februar 1904 stirbt Antoines Vater im Alter von nur 41 Jahren an einer Gehirnblutung. Der Junge erlebt gerade sein erstes Talpunktjahr.

Weiterlesen

Dane Rudhyar

Ein Sämann des Neuen Zeitalters

Dane Rudhyar (Radix mit galaktischen Zentren)

Vor 125 Jahren, am 23. März 1895 um 1:00 Uhr, kam der Begründer der Humanistischen Astrologie und Wegbereiter der psychologischen Astrologie als Daniel Chennevière in Paris auf die Welt. Mit 7 Jahren erhielt er Klavierunterricht. Mit 12 Jahren erkrankte er schwer (AP in Wassermann, 3. Haus, Quadrat Uranus, Konjunktion Mond) und ein Jahr später musste ihm die linke Niere und Nebenniere entfernt werden (AP Eintritt Fische, Konjunktion Merkur). Seine folgende körperliche Schwäche kompensierend wandte er sich der Musik und seiner geistigen Entwicklung zu. Er studierte Philosophie an der Sorbonne und Musik am Pariser Konservatorium. Der Alterspunkt erreichte in diesen Studienjahren die Quadrate zum Stellium zwischen Pluto, Mars und Neptun, sowie die Konjunktion mit dem aufsteigenden Mondknoten am Talpunkt des 3. Hauses. Mit 16 Jahren stirbt sein Vater und er beendet das Studium an der Sorbonne mit einem Bachelor-Abschluss in Philosophie. Kurz nach dem Tod seines Vaters hatte er die intuitive Erkenntnis der zyklischen Natur aller Existenz – aller natürlichen Organismen und aller Kulturen mit ihren künstlerischen Gestaltungen. Er fühlte, dass die europäische Kultur die „herbstliche“ Phase ihres Zyklus durchlief und dass insbesondere die Musik von Debussy die ergreifende, aber flüchtige und dekadente Schönheit dieser Phase reflektierte. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs war für ihn einem „Equinoktialsturm“ vergleichbar, der seine Intuition bestätigte. Weiterlesen

Swami Vivekānanda

Der an englischen Schulen zu kritischem Denken erzogene Narendranath Datta war trotz seiner Neigung zum Atheismus auf der Suche nach einer unmittelbaren religiösen Erfahrung und fragte jeden heiligen Mann Indiens, ob er Gott gesehen habe. Erst der Mystiker Ramakrishna antwortete ihm: „Ja, ich habe Gott gesehen.“ Durch eine bloße körperliche Berührung konnte er dem 18jährigen eine lebendige Erfahrung des Göttlichen vermitteln. Diese Begegnung am 18. November 1881 veränderte das Leben des jungen Mannes, der Ramakrishnas bekanntester Schüler werden sollte: Swami Vivekānanda. Ramakrishna erkannte in dem jungen Mann den alten Weisen Nara, eine Verkörperung von Narayana. Eine Seele, die bereits in früheren Leben Vollendung erlangt hatte und nun zur Erde zurückgekehrt war, um eine große Aufgabe zu erfüllen: eine moderne Neubestimmung des Advaita VedantaWeiterlesen

Henri Matisse

Nach einer Blinddarmoperation, deren Nachwirkungen Henri Matisse ein Jahr lang ans Bett fesselten, begann der 21jährige mit der Malerei. Der Alterspunkt (AP) wechselte in das Zeichen Schütze. Nach seiner Genesung gab er die im Jahr zuvor begonnene juristische Karriere auf und trat in eine private Kunstakademie ein, um sich auf die Aufnahmeprüfung an der staatlichen Kunsthochschule vorzubereiten. Er scheiterte im ersten Anlauf und wurde erst im Jahr nach der Geburt seiner unehelichen Tochter Marguerite (31.08.1894, Kippstelle ☽/) von der École des Beaux-Arts aufgenommen. Weiterlesen

Romy Schneider

Radix 22.00 Uhr

Sie war eine willkommene Projektionsfläche. Für Millionen Deutsche, die den verlorenen Weltkrieg mit all seinen Schrecken vergessen wollten. Ein junges, hübsches, unschuldiges und „blitzsauber“ her­ausgeputztes Mädchen. Die Eltern waren im 3. Reich zwei berühmte Schauspieler, das „Traumpaar“ der UFA-Zeit: der Vater Wolf Albach-Retty, von Goebbels in die Liste der „Gottbegnadeten“ aufgenom­men, die Mutter Magda Schneider, die im Jahr 1935 eine Villa mit Blick auf den Obersalzberg, den „Heiligen Berg“ der Nationalsozialisten erbauen ließ. Hielt sich der „Führer“ hier zur Sommerfrische auf, wurde er regelmäßig von der Mutter besucht. Romy Schneider war später überzeugt, ihre Mutter habe ein Ver­hältnis mit ihm gehabt.1 Kurz nach der Geburt vertraute die Mutter ihr erstes Kind den Großeltern an, denn die Eltern waren durch ihre schauspielerischen Engagements zu selten anwesend. 1943 trennten sie sich und wurden 1945 geschieden. Weiterlesen

Der Tod von Natalie Wood

Natalie Wood Radix

Dieser Tage las ich in den Nachrichten, dass 36 Jahre nach dem mysteriösen Ertrinken der Schauspielerin Natalie Wood die Behörden in Los Angeles einen neuen Autopsiebericht veröffentlicht haben. Ihm zufolge wird der bisher als Unfall eingestufte Tod nun auf „unbestimmte Ursachen“ zurückgeführt.

Diese Meldung erregt mein besonderes Interesse, denn der Zeitraum von 36 Jahren entspricht einem Halbzyklus der Altersprogression. Der Alterspunkt ist der „Bewusstseins-Fokus“. Er rückt einzelne Lebensthemen in den Brennpunkt des Bewusstseins und bietet so Gelegenheit, mehr Bewusstheit über die Themenkomplexe des aspektierten Planeten zu erlangen. Wenn 36 Jahre nach einem Erlebnis oder Ereignis etwas Besonderes geschieht, ist dies immer die beste Gelegenheit, mehr Licht in diese Angelegenheit zu bringen. Erlebt ein Kind zum Beispiel mit drei Jahren ein traumatisches Ereignis, das von ihm nicht verarbeitet werden konnte und verdrängt werden musste, bietet sich spätestens 36 Jahre später eine Gelegenheit, diese Erfahrungen wieder ins Bewusstsein zu heben, um sie dort einer Klärung und Bearbeitung zuführen zu können. Häufig geschieht dies in Form von einschneidenden, schicksalhaften Erlebnissen. Weiterlesen

Frauke Petry

Verliererinnen der Woche…

… sind die AfD und Frauke Petry. Wie eigentlich behält man derart heuchelnd noch immer das innere Gleichgewicht? Wie schafft man das, jahrelang zu erzählen, die AfD sei nun endlich eine ehrliche Partei, nämlich die einzige Partei des deutschen Volkes; um in dem Moment, wenn Mandat und Bezüge gesichert sind, zu sagen: War alles nicht so gemeint, jetzt trete ich aus?
SPIEGEL-ONLINE

Fragt sich letzte Woche Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur DER SPIEGEL.

Leider ist Frauke Petrys Geburtszeit unbekannt, aber vielleicht beantwortet das Mittagshoroskop mit den Ortshäusern ihres Geburtsortes Dresden diese Frage. Weiterlesen