Martin Luther

Die Geburtsdaten:
10.11.1483 julianisch, nach 23 Uhr, Eisleben
Zeitgleichung: 13m50s d.h. 23 LAT = 22.44.10 LMT
23.50 LMT nach Thomas Ring
eigene Korrektur 23.26 LMT (23.12 LAT)

Radix

Radix

Martin Luther empfand in seinem Leben einen intensiven Gewissenskonflikt. Seine schöpferische Lösung dieses Konfliktes stellte die Harmonie in seiner Beziehung zu Gott wieder her. Das Besondere an Luthers Konflikt sind die Auswirkungen, die seine Lösung auf das Denken seiner Zeit hatte.

Das Aspektbild ist vertikal gelagert, das Bewusstsein daher individualistisch. Der Schwerpunkt liegt im Kollektiv-Raum (3. und 4. Haus), aus dem das senkrecht gelagerte Bewusstsein herauswachsen bzw. sich emanzipieren möchte. Es überwiegen die grünen Aspekte, die gemeinsam mit den roten Aspekten eine nervös-gespannte Bewusstseinshaltung anzeigen, die den Menschen für Unstimmigkeiten besonders störanfällig macht. Planeten im Kollektiv-Raum nehmen im 3. Haus die vorhanden, kollektiven Denknormen auf, während im 4. Haus das empfindungsmäßige Geborgenfühlen im Kollektiv im Vordergrund steht. Für die Sonne im 4. Haus ist der Bau eines „eigenen Nestes“ wichtig, das Halt und Sicherheit geben soll.

Mondknotenhoroskop

Mondknotenhoroskop

Luthers Familie war nicht besonders fromm, legte dafür Wert auf eine solide Ausbildung des (vermutlich ältesten) Sohnes. Er absolvierte an der Universität von Erfurt ein Grundstudium, das er mit dem magister artium abschloss. Nach dem Willen des Vaters hätte er das Studium an der Juristenfakultät fortsetzen sollen. Als er jedoch bei Semesterbeginn in ein schweres Gewitter geriet, gelobte er in Todesangst, Mönch zu werden. Er ging zwei Wochen später ins Kloster und wurde zum Priester geweiht, als sich der Radix- und der Mondknoten-Alterspunkt kreuzten (K1).

Thomas Ring[1] gab Martin Luther einen Aszendenten auf 4° Jungfrau (MC 25° Stier), den ich auf 1,9° Jungfrau (MC 22,5° Stier) korrigiere. Der Alterspunkt steht beim „Donnerwetter“ in Konjunktion zu Uranus, der in enger Konjunktion zum GZ am Talpunkt des 4. Hauses steht. Transit-Uranus stand an diesem Tag exakt im Quadrat zum Alterspunkt. Der Blitz (Uranus) schlug neben Luther in die Erde ein und „korrigierte“ damit den weiteren Verlauf seines Lebens.

Luther war äußerst gewissenhaft und kritisch (AC Jungfrau, Skorpion mit vier Planeten besetzt) und bestrebt, alle Forderungen an ihn als Priester genau zu erfüllen. Gleichzeitig zweifelte er an seiner Fähigkeit, diese Forderungen, die er von Gott an sich gestellt sah, zu erfüllen. Trotz täglicher Bußübungen gab Luther große Gewissensnöte an. Seine Hauptfrage war: „Wie kriege ich einen gnädigen Gott?“ Die Frage entzündete sich am Sakrament der Buße, die neben der obligatorischen Beichte aller Sünden die aufrichtige Reue aus Liebe zu Gott, nicht aber aus Angst vor Gottes Bestrafung voraussetzt. Luther nahm diese Forderungen sehr ernst. Er erlebte sich als unfähig, aus Liebe, nicht Angst, Gottes Forderungen zu erfüllen, so dass er an der verheißenen Vergebung zweifelte und stürzte deshalb in verzweifelte Heilsungewissheit darüber, ob er diese Voraussetzung erfüllen könne oder mit einer ungültigen Absolution ewige Verdammnis auf sich ziehen würde.

Das Gewissen

Was ist das Gewissen? Es ist ein inneres Wissen von Gut und Böse, von Richtig und Falsch, von Wahr oder Unwahr. Können wir dieser „inneren Stimme“ vertrauen? Woher stammt sie?

Für Sigmund Freud ist das Gewissen das Über-Ich, welches das unbewusst-triebhafte Es in seinen Äußerungen hemmend kontrolliert. Für C.G. Jung ist das Gewissen ein unbewusster, autonomer Komplex der Psyche. Jung über Komplexe: „Wo das Komplexgebiet anfängt, da hört die Freiheit des Ich auf, denn Komplexe sind seelische Mächte, deren tiefste Natur noch nicht ergründet ist“. Er unterschied u.a. ein „ethisches Gewissen“, das in Konflikte geraten kann, die es schöpferisch zu lösen gilt.[2]

Hatte Luther ein (zu) starkes Über-Ich? Ich denke, das hatten im Mittelalter fast alle Menschen, denn Religion und Kirche stellten damals einen unbedingten und totalen Anspruch an den Menschen. Im Kollektiv-Raum werden die Planeten ganz besonders auf diese kollektiven Denk- und Fühlnormen hin geprägt. Wo lässt sich ein solcher Anspruch in Luthers Horoskop finden? Das mit vier Planeten besetzte Zeichen Skorpion stellt bereits einen unbedingten Anspruch, der in seinem neuen Herrscher Pluto Ausdruck findet. Pluto vermittelt dem Bewusstsein ein Idealbild des perfekten Menschen, nach dem es zu streben gilt. Pluto steht in Opposition zum Mond. Der himmlische Vater (Pluto) stellt an den Mond, in 8 das „sündige Kind Gottes“, höchste Ansprüche. Wenn der Mond realisiert, dass diese für ihn unerfüllbar sind, gerät er in einen massiven inneren Konflikt. Zusammen mit der Venus/Saturn-Konjunktion bildet die Mond/Pluto-Opposition ein Reizdreieck, mit der Merkur/Neptun-Konjunktion ein Ambivalenz-Dreieck. Es stehen damit zwei Wege der Konfliktverarbeitung offen: ein intuitiv-mystischer mit der Merkur/Neptun-Konjunktion und ein heilend-pflegender mit der Venus/Saturn-Konjunktion.

martin-luther-untere-horoskophaelfteIn der nebenstehenden Grafik ist die untere Horoskophälfte abgebildet. Luther wurde zum Priester geweiht, als der AP den Kreuzungspunkt (K1) in Steinbock erreichte. Wahrscheinlich trat der Mond/Pluto-Konflikt akut in sein Bewusstsein, als der AP im Quadrat zur Opposition stand (1509).

1517 war für Luther ein Talpunktjahr. Der TP im 6. Haus (das 34. Lebensjahr) offenbart mit schöner Regelmäßigkeit eine Phase, in der man eine berufliche Krise erlebt. Konflikte, die vielleicht schon lange im Verborgenen schwelten, kommen nun ans Tageslicht. Was waren Luthers Ideen zur Lösung seiner Krise? Er störte sich besonders am Ablasshandel und nahm diesen zum Anlass, die Autorität des Papstes, seines höchsten Dienstherrn auf Erden, infrage zu stellen. Am 31.10.1517 sandte er einen Brief mit seinen „95 Thesen wider den Ablasshandel“ an den Erzbischof und an einige weitere Personen, die sie publik machten.

Was genau war der Handel mit Ablässen?

„Ablass ist der Nachlass zeitlicher Strafe vor Gott für Sünden, deren Schuld schon getilgt ist; ihn erlangt der entsprechend disponierte Gläubige unter bestimmten festgelegten Voraussetzungen durch die Hilfe der Kirche, die im Dienst an der Erlösung den Schatz der Sühneleistungen Christi und der Heiligen autoritativ verwaltet und zuwendet.“[3]

Klingt fast wie eine Verordnung des Finanzministeriums, aber die katholische Kirche ließ die Menschen damals tatsächlich in dem Glauben, sie könnten mit Geld vermeintliche Höllenstrafen abwenden. Dazu kaufte man einen Ablassbrief. Das Geld floss direkt nach Rom. An dieser Käuflichkeit störte sich nicht nur Luther, aber er war der erste, der seine Kritik schriftlich festhielt. Es setzte eine Reformbewegung der katholischen Kirche ein, in deren Verlauf verschiedene protestantische Kirchen entstanden.

Alterspunkt Herbst 1521

Alterspunkt Herbst 1521

Luthers „Thesenanschlag“ war gleichzeitig Befreiungsschlag und Lösung seines inneren Konflikts (Mond Opposition Pluto). Ab jetzt konnte er sich beruflich freier entfalten. Er entdeckte den „gnädigen Gott“ durch das sorgfältige Studium der Bibel (Merkur/Neptun-Konjunktion in harmonisierenden Aspekten zur Mond/Pluto-Opposition) und erkannte, wie wichtig es für alle Gläubigen ist, selbst die Bibel studieren zu können. Nach dem Reichstag in Worms, auf dem er seine Thesen bekräftigte („Ich kann und will nichts widerrufen, weil es gefährlich und unmöglich ist, etwas gegen das Gewissen zu tun.“), übersetzte er die Bibel in die deutsche Sprache. Der Alterspunkt stand im Quadrat zur Merkur/Neptun-Konjunktion, im Trigon zur Venus/Saturn-Konjunktion und im Halbsextil zum Mond. Der Mondknoten-AP bildete ein Sextil zur Uranus/GZ-Konjunktion. Transit-Neptun lief im Herbst 1521 über den DC und Transit-Uranus über das MC. Diese Auslösungen sind wesentlich markanter als jene des Jahres 1517. Ich denke daher, dass Luther sich erst mit seiner Übersetzung der Bibel innerlich befreien konnte und damit auch anderen den Weg zur Befreiung durch das Studium der Heiligen Schrift ebnete.

martin-luther-ap

Literatur:
[1] Thomas Ring: Genius und Dämon
[2] Wikipedia
[3] Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.