Ehe für alle

Um 9:11 Uhr teilte Bundestagspräsident Lammert das Ergebnis der Abstimmung über die völlige Gleichstellung homosexueller Paare mit: 393 haben dafür, 226 dagegen gestimmt. 4 enthielten sich der Stimme. Die Abstimmung selbst fand zwischen 8:57 und 9:01 Uhr statt.

Der aufsteigende Mondknoten steht exakt auf dem Aszendenten. Das heißt: die Horizontachse (AC-DC) liegt gemeinsam mit der Mondknotenachse und den Kreuzungspunkten (K1-K2) auf 25° Löwe.

Der Mondknoten betont das Besondere, Außergewöhnliche und das Fremdartige. Als ich das Sabische Symbol zu 25° Löwe las, stockte mir für einen Moment der Atem:

Für Homosexuelle ist der Regenbogen Symbol für Toleranz und sexuelle Freiheit. Für Juden und Christen ist er ein Zeichen des Bundes zwischen Gott und den Menschen. Noch früher galt der Regenbogen als Attribut der Großen Mutter. Im frühen Indien wurden die sieben Farben als die sieben Schleier der Maya gesehen, hinter denen sie die bunte reale Welt erschafft. In der ägyptischen Mythologie finden sich entsprechend die sieben Schleier der Isis – ebenfalls eine Ausprägung der Großen Mutter. In vielen Kulturen (afrikanische, indianische, indische, chinesische) ist der Regenbogen ein Symbol für den Himmelsdrachen, für die Vereinigung von Himmel und Erde, als Brücke zwischen dieser Welt und dem Paradies.

Die AC/Mondknoten-Position steht im Quadrat zur Venus, dem klassischen Planeten für Partnerschaft und Ehe. Außerdem im Trigon zu Saturn und Uranus. Es entsteht ein großes Talentdreieck zwischen Mondknoten/AC, Saturn und Uranus sowie ein Dominantdreieck zwischen Mondknoten/AC, Saturn und Venus.

Venus, Saturn und Uranus gehören zur Reihe der weiblichen Planeten, was zum Thema Große Mutter sehr gut passt. Ihnen ist die Motivation des fixen Prinzips gemeinsam. Ziel ist Harmonie, ein perfekter Zustand von Fülle und Genuss, der vom Großen Talentdreieck unterstützt wird. Alles scheint wunderbar. Im Bundestag herrschte an diesem Tag eine selten anzutreffende Heiterkeit, das Ergebnis wurde mit Konfetti gefeiert (was manchem als der Würde des Hauses unangemessen erschien).

Die Liebe, mit der Spiegel Daily an diesem Tag titelte, kommt durch das Trigon der Venus zum Mond ins Spiel. Der Mond ist das Gefühls- und Kontakt-Ich, das sich in der Begegnung als Ich erleben kann. Der Mond bringt das spielerische, fantasievolle und fast kindhafte Element herein. Es sorgt für Dynamik in den zwischenmenschlichen Beziehungen (Energie-Figur: Mondknoten/AC-Venus-Mond-Uranus).

In konservativen Kreisen tut man sich schwer mit homosexuellen Ehepaaren, vor allem, wenn Kinder bei ihnen aufwachsen: „Ein Kind kann doch nicht zwei Väter oder zwei Mütter haben.“ Entscheidend ist aus psychologischer Sicht jedoch, dass jemand diese Rollen übernimmt. Wer trägt Sorge für eine ausreichende Bemutterung, wer übernimmt die Vaterrolle? Das sind in erster Linie Rollen, die Eltern für ihre Kinder übernehmen. Sie erfordern kein bestimmtes Geschlecht.

Der aufsteigende Mondknoten, der an all diesen Aspektfiguren beteiligt ist, verwandelt diese in geistige Entwicklungsmöglichkeiten. Das Große Talentdreieck, das Dominantdreieck und die Energie-Figur kommen erst dann zur Wirkung, wenn der aufsteigende Mondknoten gelebt wird. Am Aszendenten fordert er von jedem einzelnen, sich selbst und seinen eigenen Part im großen Spiel des Lebens zu erkennen und einzubringen. Im Zeichen Löwe geht es in letzter Konsequenz um das Erkennen des wahren Selbst, des eigentlichen Wesenszentrums. Durch bewusste Wahrnehmung des eigenen Selbst kann die geistige Sensitivität entwickeln werden, mit der auch das wahre Selbst in anderen Menschen wahrgenommen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.