Aspekte und Aspektzyklus in der Altersprogression

24. Mai 2013 16:48:53

Die Altersprogression entspricht einer Lebensuhr im Horoskop, deren Zeiger der Alterspunkt (AP) ist. Er ist der Fokus des Bewusstseins, der im Verlauf der zwölf Häuser durch für jeden Menschen gültige Lebensphasen wandert (siehe: Der Alterspunkt in den zwölf Häusern).

Bildet der Alterspunkt Aspekte zu einem Planeten, geht es um die Entwicklung, Kultivierung und Verwirklichung der jeweiligen Planetenfähigkeit. Bei der Deutung dürfen die AP-Aspekte zu Planeten nicht isoliert betrachtet werden, sondern sie sollten in ihrem zyklischen Ablauf und in Verbindung mit dem gesamten Aspektbild gesehen werden.

Primär-Aspekte des Alterspunktes

Konjunktionen und Oppositionen des AP sind sogenannte Primär-Aspekte.

KonjunktionDie Konjunktion (0°) hat eine aktive Präge-Wirkung. Die jeweilige Planetenfähigkeit wird sensibilisiert, aktiviert und tritt ganz besonders in das Bewusstsein. Wir sind in dieser Zeit mit dem Thema des Planeten sehr stark identifiziert, wobei uns unter Umständen auch der größere Überblick fehlt. Wir erleben den Planeten „hautnah“, ohne Abstand.

OppositionDie Opposition (180°) hat eine eher passive Präge-Wirkung. Man kann einen Überblick über die jeweilige Planeten-Fähigkeit gewinnen, aber man befindet sich in einer eher passiven Lage. Es geht primär um das Erkennen der größeren Zusammenhänge.

Nach jedem Primär-Aspekt beginnt ein Entwicklungszyklus der jeweiligen Planeten-Fähigkeit:

Alterspunkt Aspektzyklus

API Bild-Archiv

• Aufsteigender Zyklus
Beginnt mit der Konjunktion und endet mit der Opposition. Wachstumsphase der Planetenfähigkeit. Dient dem Erlernen und Erproben der speziellen Fähigkeit.

• Absteigender Zyklus
Beginnt mit der Opposition und endet mit der Konjunktion. Verwirklichungsphase der Planetenfähigkeit. Prozess der praktischen Anwendung und Bewährung. Man möchte mit der Fähigkeit produktiv umgehen.

Jeder Zyklus dauert 36 Jahre und beginnt bzw. endet immer mit einem der beiden Primär-Aspekte. Die Aspekte dazwischen (Sekundär-Aspekte) bilden in jedem Zyklus Zwischenstufen.

Sekundär-Aspekte des Alterspunktes

Halbsextil• 30° – Halbsextil
Neugierde, Wissensaustausch, Sammeln von (theoretischen) Informationen über die jeweilige Planeten-Fähigkeit. Lernen.

Sextil• 60° – Sextil
Erste Erfolgserlebnisse mit der Planetenfähigkeit, man ist mit ihr schon etwas vertrauter. Kompromiss-Neigung. Anpassung. Konflikten ausweichen.

Quadrat• 90° – Quadrat
Krisen- und Prüfungsphase. Inwieweit wird die Planeten-Fähigkeit tatsächlich beherrscht? Man erhält neue Impulse zum Erreichen des Ziels und zur Verwirklichung der Fähigkeit.

Trigon• 120° – Trigon
Die Fähigkeit ist nun langsam ausgereift, wir können mit ihr gekonnt und talentiert umgehen. Erfolgserlebnisse. Mobilisierung von Fähigkeiten, die bisher latent waren. Perfektionsstreben.

Quincunx• 150° – Quincunx
Zeit der Bemühung, des Suchens und des Abwägens, der Unsicherheiten und Projektionen. Sehnsüchte. Größere Lern- und Erkenntnisprozesse sind möglich, aber auch Entscheidungskrisen.

Lese-Tipp:
Bruno und Louise Huber: Lebensuhr im Horoskop – Altersprogressions-Methode. API-Verlag
Bruno, Louise und Michael Huber: Aspektbild-Astrologie. API-Verlag
Bruno und Louise Huber: Planeten als Funktionsorgane. API-Verlag

Grafiken:
API-Bildarchiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.