Terror – Prozess der Willensbildung

Gestern Abend lief ein Experiment im Fernsehen, über das im Anschluss diskutiert wurde. Es ging um einen fiktiven Gerichtsprozess. Ein Kampfpilot der deutschen Bundeswehr schießt eine Passagiermaschine ab, die von Terroristen entführt worden ist und auf das mit 70000 Menschen besetzte Olympiastadion zusteuert. Der Pilot erhielt den Befehl, die Maschine NICHT abzuschießen, was dem Grundgesetz entspricht. Der Pilot stellt jedoch sein Gewissen über das Grundgesetz und schießt die Maschine ab. Ist er des Mordes an den Flugzeuginsassen schuldig zu sprechen? 

Schwierig. Vor dem Grundgesetz ist er schuldig, vor dem Gewissen nicht, wie die Mehrheit der Zuschauer befand.

Abstimmung - Radix auf Berlin

Abstimmung – Radix auf Berlin

Ab 21.40 Uhr konnte der Zuschauer sein Urteil per Telefon und Internet abgeben. Das ist für mich der wesentliche Moment, denn der Zuschauer wurde aufgefordert, sich Gedanken zu diesem Thema zu machen und evtl. sogar seine Entscheidung mitzuteilen. Fast sieben Millionen Zuschauer haben diese Sendung gesehen. Wenn sich so viele Menschen in einer kurzen Zeitspanne über das Thema Gewissen, Recht, Schuld und Unschuld Gedanken machen, schaue ich mir astrologisch diesen Moment an.

Der Aszendent und die 2. Hausspitze liegen in Krebs. Dieser Moment deutet keine rationale Abwägung an, wie es der AC Zwilling zu Beginn der Sendung noch nahegelegt hätte. Wir haben den Film gesehen und waren emotional berührt. Das Gewissen liegt den Emotionen näher als die Ratio. Emotionen gehören zum Mond, das Gewissen eher zum Neptun. Beide sind Herrscher des Zeichen Krebs: der Mond exoterisch, der Neptun esoterisch. Neptun liegt im Hauptachsenzeichen, ist daher dominant. Das Gewissen triumphierte beim Voting der Zuschauer über das Prinzip. Vielleicht auch, weil das individuelle Gewissen die „bessere“ Entscheidung treffen kann als ein Handeln aus prinzipiellen Motiven heraus? Am absteigenden Mondknoten ist Neptun jedoch auch in Reflexen und Automatismen gefangen. Der Aszendent passt perfekt zum Thema, das die Menschen in diesen fünf Minuten innerlich bewegte.

Das Ereignishoroskop ist für den Berliner Reichstag berechnet, wo die Legislative ihren Sitz hat. Dort wird über anstehende Änderungen des Grundgesetzes debattiert und entsprechende Beschlüsse gefasst.

Abstimmung - Radix Karlsruhe

Abstimmung – Radix auf Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht liegt in Karlsruhe. Der Aszendent ist dort gerade in den Krebs gerutscht (0°06‘ Krebs), das MC liegt noch in Wassermann, gemeinsam mit der 9. Hausspitze. Die 11. Hausspitze steht exakt auf dem Uranus, die Sonne/Uranus-Opposition wird betont. In Karlsruhe stehen harte und gleichzeitig für den Einzelnen abstrakte Fakten im Vordergrund. Im Diskussionsverlauf hatte ich den Eindruck, dass der ehemalige Innenminister Gerhart Baum genau aus dieser Sicht heraus argumentierte. Das abstrakte Rechtsprinzip (Uranus in 11) ist wichtiger als das Leben der 70000 Stadionbesucher (Sonne in 5), die der Pilot bei seiner Handlung im Visier hatte. An dieser Opposition hängt auch Merkur, der AC-Herrscher des Beginns der Sendung. Das Quincunx zwischen Merkur und Mond deutet auf den Willensbildungsprozess der Zuschauer hin. Man muss über das Thema lange und gründlich nachdenken. Länger, als die fünf Minuten, die dem Zuschauer zur Verfügung standen. Von daher würde ich dem Ergebnis des Zuschauervotings gar nicht so viel Bedeutung beimessen, wie Gerhart Baum dies offenbar macht. Wichtiger ist doch, dass die Menschen über die Auswirkungen des Grundgesetzes nachdenken. Gerhart Baum argumentiert mit der Würde der Menschen in der Passagiermaschine, die es zu schützen gelte. So mancher fragt sich jedoch, ob die Würde der Menschen im Olympiastadion weniger schützenswert ist?

Wahrscheinlich spielt Neptun eine Schlüsselrolle. Neptun ist bereit, sich zu opfern. Man stelle sich vor, in der Passagiermaschine sitzt eine Mutter, ihr Sohn oder ihre Tochter im Olympiastadion. Die Mutter wäre mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bereit, ihr Leben für ihr Kind zu opfern. Die Evolution ist zur Erhaltung der Art darauf eingerichtet, Leben zu opfern. Das ist wahrscheinlich der „biologische“ Grund, warum die meisten Mütter bereit sind, für ihr Kind zu sterben.

Grundgesetz mit Alterspunkt

Grundgesetz – Radix mit Alterspunkt

Ist es in Ordnung, eine Zahl Menschen zu opfern, damit eine größere Zahl Menschen überleben kann? Darüber muss sich jeder Einzelne und auch der Gesetzgeber Gedanken machen. Im Horoskop finde ich keine Lösung. Es ist ja auch kein Fragehoroskop, das ohnehin keine Ja/Nein-Antworten geben kann. Es ist ein Horoskop, das den Willensbildungsprozess abbildet, der stattfinden muss, um eine Antwort finden zu können.

Thema ist unser Grundgesetz. Es verbietet dem Kampfpiloten, so zu handeln, wie er handelte. Darf es sein, dass das Grundgesetz einem Soldaten verbietet, nach seinem Gewissen zu handeln? Im Horoskop des Grundgesetzes (24.05.1949, 00:00 MESZ, Berlin) steuert der Radix-AP auf die Konjunktion mit dem Galaktischen Zentrum zu (exakt am 29. April 2017). Das GZ ist kein Ort der Individualität, sondern einer ihr übergeordneten Instanz. Es ist das Spannungsfeld zwischen dem individuellen Einzelnen und der Menschheit als Ganzes angesprochen. Der Mondknoten-AP steht gleichzeitig in Konjunktion zu Mars, der sich im Mondknotenhoroskop im 12. Haus befindet und in der Radix direkt am IC.

Grundgesetz - Radix mit Transiten

Grundgesetz – Radix mit Transiten

Die Transite zeigen sehr viele Quincunxe, was den Denk- und Entscheidungsprozess betont. Der Transit-Mond steht auf dem Radix-Mars. Aggression ist im Hintergrund (Mondknotenhoroskop) ein Thema. In der Gesprächsrunde fiel der Begriff „Held“ und die Erinnerung an Stauffenberg, den Offizier, der das Attentat auf Hitler verübte. Dabei hatte auch Stauffenberg innere Konflikte zu lösen, denn das eigene Staatsoberhaupt zu töten, entsprach damals nicht dem Ethos des Militärs und auch nicht der Gesetzgebung. Deshalb sprach man in der Runde auch vom „übergesetzlichen Notstand“, der die Tat des Kampfpiloten rechtfertige. Mancher dachte vielleicht auch an all die Soldaten, die im 2. Weltkrieg einfach mit der Masse mitgelaufen sind und sich nicht mit Gewissensfragen beschäftigten. Denn es gab auch damals die Argumentation, dass man nur „Befehle“ ausgeführt und sich den Gesetzen konform verhalten habe.

Für die Bundesrepublik ist es wichtig, dass diese Themen im Bewusstsein seiner Bürger reflektiert und geklärt werden. Dann kann auch Mars sich dieser Klärung gemäß verhalten, denn Mars setzt seine Kampfkraft für das ein, was im Bewusstsein des Mondes auftaucht.

2 Gedanken zu „Terror – Prozess der Willensbildung

  1. Wolfgang

    Eine durchaus naheliegende astrologische Deutung. Emotion und Fürsorge contra juristisches und prinzipielles Kalkül. Mit Neptun in 10 und am Südknoten wird aber auch gerne mal die Öffentlichkeit manipuliert. Dann wäre es Fiktion contra Realität. Der Mond in 11 wird von Venus genau auf der Grenze zwischen Skorpion und Schütze beherrscht. Hier spiegelt sich schon eine Entscheidungssituation. Allerdings sollte „man“ auch die wesentlichen Aspekte des Sachverhalts kennen. Deshalb zur Ergänzung für die Willensbildung: http://www.nachdenkseiten.de/?p=35466

    Antworten
    1. starfish Beitragsautor

      Die Masse ist leider manipulierbar und wird es noch für lange Zeit bleiben. Manipulierbar ist, wer nicht selbst denkt. Selbst denken ist schwierig und will gelernt werden. Das geht nicht von heute auf morgen, sondern wird noch einige Jahrhunderte und mehr benötigen. Jeder Schritt, der die Menschen zum Denken anregt, ist ein lohnenswerter. Die Durchführung ist immer optimierbar, sollte aber nicht daran hindern, etwas zu tun, damit Prinzip und Mensch in einen diskursiven Austausch treten.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.