Waldbrände in Kalifornien

Seit dem Sommer kämpft Kalifornien gegen das Feuer. Im November nimmt dieser Kampf dramatische Ausmaße an. Am 8. November 2018 entstand – wahrscheinlich durch Funkenflug an einer Überlandleitung – ein Großbrand, der durch die seit Monaten anhaltende Trockenheit und durch starke Winde noch verstärkt wurde. In der Kleinstadt Paradise (Butte County) nordöstlich von San Francisco wurde wegen des heranrückenden Feuers die Evakuierung von 27.000 Personen angeordnet. Am Abend war die Stadt fast vollständig zerstört. Mindestens 42 Personen starben. (→ Wikipedia)

Jupiter Schütze-Ingress Radix + Mondknotenhoroskop

In den frühen Morgenstunden dieses Tages wechselte Jupiter in das Feuerzeichen Schütze. Für die Stadt Paradise nennt Wikipedia als Gründungsdatum den 27.11.1979. Gemeint ist wohl ein Verwaltungsakt, vielleicht das Aufnahmedatum in den Butte County. Jedenfalls stand Pluto damals auf 20° Waage, die beim Jupiter-Ingress in das Zeichen Schütze im Osten aufgingen. Der aktuelle Pluto steht im Quadrat dazu auf 19° Steinbock, weshalb im Mondknotenhoroskop des Zeichenwechsels Pluto im Quadrat zur Mondknotenachse steht. Dort findet sich an der Spitze des ☊-IC der Planet Uranus, der soeben in das Feuerzeichen Widder zurückgekehrt war.

Ein mythisches Bild für plutonische Transformationskräfte ist der Phönix (der Wiedergeborene, der neugeborene Sohn), ein mythischer Vogel, der am Ende seines Lebenszyklus verbrennt, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen.

Im aktuellen Solar der Stadt-„Gründung“ steht Jupiter am Skorpion-Aszendent, der am 8. November 2018 die Opposition zum Solar-Uranus und das Sextil zum Stellium zwischen Galaktischem Zentrum, Saturn und Merkur erreichte. In der Radix erreicht der Alterspunkt die Opposition zum Saturn.

Ortshoroskop Jupiter Schütze-Ingress

Besonders auffällig ist jedoch, dass Jupiters Zeichenwechsel den Orts-Meridian der Stadt auf 0°31‘ Schütze berührt und damit automatisch eine Opposition zum Orts-IC bildet. Dies bestätigt ein weiteres Mal die Bedeutsamkeit des Ortshäusersystems, das von seinem Entdecker Sepharial als „Geodätische Entsprechungen“ bezeichnet wurde.

In ganz Kalifornien liegt der Orts-Aszendent im Zeichen Wassermann und der Orts-Meridian östlich von 121°11’56“ westlicher Länge im Zeichen Schütze. Zwischen dem 90. und etwa 58. westlichen Längengrad liegt der Orts-Meridian im Steinbock. Das heißt, dass im größten Teil der USA die Individualzeichen Schütze und Steinbock am Orts-MC liegen: der „wilde Westen“ in Schütze, die östlichen Bundesstaaten in Steinbock.

Literatur:
Bruno und Louise Huber: Transformationen
Sepharial: Geodetic Equivalents
Wim R. van Dam: In Defense Of The Geodetic Equivalent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.