Royales Familienmodell

Astrologisches Familienmodell

Die Nachricht über die Geburt der jüngsten Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor richtet die Aufmerksamkeit erneut auf das astrologische Familienmodell des ehemaligen Prinzen und heutigen Herzogs „Harry“. Es ist aufschlussreich, sein Horoskop gemeinsam mit denen seiner Frau Meghan und seiner beiden Kinder Archie und Lilibet nach den Regeln des astrologisch-psychologischen Familienmodells zu untersuchen.



„Harry“

Radix

Harrys Horoskop wurde im Starfish-Blog bereits mehrfach behandelt (→ „Prinz Harry“Das astrologische Familienmodell). Das individuelle Familienmodell prägt nicht nur die Kindheit, sondern auch spätere Liebesbeziehungen und Partnerschaften, denn wir neigen unbewusst dazu, unsere Kindheitserfahrungen als Erwachsener zu wiederholen und bestenfalls fortzuentwickeln. Wir sehen bei Harry den Mond als stärksten ICH-Planeten, der in weiter Konjunktion mit dem nördlich aufsteigenden Mondknoten sich in der vedisch-astrologischen Deutungsweise besonders zu „Fremden und Außenseitern“ der Gesellschaft hingezogen fühlt (→ Navgraha). Seine Aspekte zu Saturn und zur Sonne verbinden alle drei ICH-Planeten und lassen ein starkes Eigenbewusstsein erkennen.

Chara Karaka

Am 8. November 2016 lässt der Prinz bekanntgeben, dass die Amerikanerin Meghan Markle seine neue Freundin ist. Sie stammt nicht nur aus dem Ausland, sondern hat darüber hinaus afroamerikanische Wurzeln. Sie entspricht damit in jeder Hinsicht der vedisch-astrologischen Charakteristik des Schattenplaneten Rahu, der, berücksichtigt man ihn in der Bestimmung der beweglichen Chara Karakas, für Harry die Position des Dārakārakas einnimmt, der den Ehepartner anzeigt.

Am 27. November 2017 wurde die Verlobung des Paares öffentlich bekanntgemacht, die Hochzeit fand am 19. Mai 2018 auf Windsor Castle statt.

Meghan

Radix

Meghans Aszendent liegt im Krebs im Gegenzeichen zu Harrys Steinbock-Aszendent. Sie ist drei Jahre älter als er. Ihr Aspektbild ist wesentlich kleinräumiger als das ihres Mannes. Es besteht aus zwei voneinander getrennten Strichfiguren  und der kleinsten Aspektfigur „Auge“. Sie verbindet das Sextil zwischen den Libido-Planeten Venus und Mars über zwei Halbsextile mit der Sonne in Löwe. Am Talpunkt des 1. Hauses fühlt sich diese Sonne von der Umwelt jedoch nicht wahrgenommen und weniger wertgeschätzt als andere. Sie reagiert auf diese Zurücksetzungen empfindlich bis überempfindlich und zieht sich bei  Zurückweisungen gerne von der Welt beleidigt zurück. Die Sonne ist über den Merkur auch mit dem nördlich aufsteigenden Mondknoten verbunden, der hier für die Sonne ein Lernthema andeutet, Autonomie und Selbstbestimmung zu entwickeln. Im 1. Haus geht es im Grunde darum, zu erkennen, wer sie in der Tiefe ihres Wesens wirklich ist. Das Stellium zwischen Mond, Jupiter und Saturn bildet ein harmoniestrebendes Sextil zur Merkur/Mondknoten-Konjunktion und steht so in indirekter Verbindung zur Sonne. Es verbinden sich somit alle drei ICH-Planeten zu einer Strichfigur, die ebenfalls ein starkes Eigenbewusstsein anzeigen.

Die beiden Eheleute verbindet somit ein starkes Lernthema in Bezug auf die jeweilige persönliche ICH-Entwicklung. Innerhalb der königlichen Familie fühlte sich Meghan vermutlich von Anfang in ihrer Persönlichkeit nicht wertgeschätzt. Sie bietet Harry eine gute Gelegenheit, seinem eigenen royalen Gefängnis zu entfliehen. Am 8. Januar 2020 gaben beide bekannt, als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie von ihren Verpflichtungen zurückzutreten und zogen im Juni des Jahres nach Kalifornien. Das kommt sicher in erster Linie der Persönlichkeitsentwicklung von Harrys Frau entgegen, deren Alterspunkt bald die Opposition zur Sonne erreichen wird. Harry selbst muss in der Ferne des Auslands seine Persönlichkeit neu ausrichten. Nicht nur der Kontakt zur Herkunftsfamilie ist nun eingeschränkt, sondern auch Freundschaften müssen neu geknüpft werden. Die Notwendigkeit, außerdem seinen Lebensunterhalt erarbeiten zu müssen, stellt ihn vor ganz neue Herausforderungen.

Sohn Archie Harrison

Radix

Während Harry und Meghan noch aktives Mitglied der königlichen Familie waren, kam am 6. Mai 2019 der gemeinsame Sohn Archie Harrison auf die Welt. Seine Sonne befindet sich am Stier-Aszendent, der Saturn kulminiert gemeinsam mit Pluto kurz nach dem MC. Die Eltern prägen sich dem Kind als jeweils starke Persönlichkeiten ein. Sie verbindet ein einseitiger Trigon-Aspekt, den die Sonne (der Vater) stärker empfindet als Saturn (die Mutter), der durch seinen geringeren Orb das starke Band, dass die Sonne zum Saturn knüpfen will, nicht in der gleichen Intensität wahrnimmt. Archie selbst als Mond befindet sich im Niemandsland der Zeichengrenze am Talpunkt des 1. Hauses, wo er ähnlich wie schon seine Mutter mit der Sonne am Talpunkt des 1. Hauses eine emotionale Zurückweisung erfährt. Der Mond bildet wie die Sonne ein einseitiges Trigon zu Saturn und scheint die (erfolglosen?) Bemühungen der Sonne nach einer harmonischen Beziehung zu Saturn zu wiederholen, die jedoch bei Saturn offenbar gleichermaßen keine Resonanz finden. Dies könnte die emotionale Zurückweisung der Mutter durch die königliche Familie des Vaters widerspiegeln, die die Mutter sehr stark in diesem Konflikt gefangenhält.

Am 7. März 2021 nehmen Harry und Meghan nach ihrem Umzug nach Kalifornien in einem Fernseh-Interview mit Oprah Winfrey Stellung zu ihrem Verhältnis zum englischen Königshaus. Meghan schildert darin ihre rassistischen Erfahrungen innerhalb der königlichen Familie. Die aktuelle Opposition des Alterspunktes zur Sonne lässt Meghans Gefühle der Zurückweisung ihrer Person zum beherrschenden Thema werden. Meghan fühlte sich von Harrys Familie im Stich gelassen, was jeden Zuschauer an die Geschichte der Mutter und Schwiegermutter Diana erinnern lässt.

Tochter Lilibet Diana

Radix

Am 4. Juni 2021 kommt schließlich die Tochter Lilibet Diana zur Welt, die bereits in ihrem Namen die Erinnerung an das traurige Schicksal ihrer Großmutter in die Gegenwart bringen wird. In ihrer Radix finden wir wieder alle drei ICH-Planeten in einer Aspektfigur, dieses Mal in einem geschlossenen kleinen Talentdreieck, das mit den Aspekten zu Uranus zu einer viereckigen Detekt-Figur ausgeweitet wird. Sonne und Saturn verbindet ein gradgenaues Trigon, von dem der Mond zwei unterstützende Sextile erhält. Das klassische Traum-Familienmodell schlechthin: die Eltern verbindet Liebe, Wohlwollen und Zuneigung, die dem Kind harmonisch zufließen.

Detekt-Figur (kleines Talentdreieck + Auge)

Bliebe es bei dieser einfarbig blauen Aspektierung der ICH-Planeten, gäbe es wenig Anlässe oder Gelegenheiten zur Weiterentwicklung, weil sich Lilibet bereits am Ende des Zieles wähnend in diesem Geist vom erziehenden Milieu bestätigt worden wäre. Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die Fragezeichen aufwerfen: das innenliegende Quadrat zwischen Saturn und Uranus, die Konjunktion der Sonne mit dem nördlich aufsteigenden Mondknoten sowie die Konjunktion zwischen Mond und Chiron. Sie können zur Quelle von Verunsicherungen und Fehleinschätzungen werden.

Das Familienmodell des Geburtshoroskops könnte als Momentaufnahme des Beziehungsstatus der Elternfamilie zum Zeitpunkt der Geburt gesehen werden, der dem Kind das Erleben der eigenen Persönlichkeit spiegelt. Es hat den Anschein, dass Lilibet zu einem Zeitpunkt auf die Welt kam, nachdem ihre Eltern Konflikte positiv bewältigen konnten und nun glauben, alles ist perfekt und wunderbar (blaue Aspekte), aber es bleibt die Forderung nach Entwicklung von Autonomie und Eigenständigkeit im Denken (Aszendet Löwe als geistiger Entwicklungsauftrag und Sonne Konjunktion Mondknoten als stetigen ersten Schritt vorwärts auf dem geistigen Entwicklungsweg), die Bereitschaft, plötzliche und unkontrollierbar scheinende, die innere Sicherheit bedrohende Ideen und Ereignisse als Gelegenheit und Anreiz zur sinnvollen Weiterentwicklung willkommen zu heißen (Saturn Quadrat Uranus), die auch den persönlichen Umgang mit emotionalen Zurückweisungen einschließen (Mond Konjunktion Chiron im 8. Haus). Die Eltern können das Kind in dieser Aufgabe wesentlich unterstützen, je mehr sie über sich selbst in der Bewältigung ihrer eigenen Konflikte gelernt haben.

Literatur:
Bruno und Louise Huber: Die Planeten als Funktionsorgane.
Bruno Huber: Die Persönlichkeit und ihre Integration.
Bruno und Louise Huber: Mondknoten-Astrologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.