Neptun auf der Suche nach dem Paradies

04. Apr 2010 – 12:28:17

Im Grunde hat dieser Mann doch alles, was man sich nur wünschen kann: er hat einen berühmten Vater, der ihn bereits mit fünf Jahren seine erste Filmrolle spielen ließ. Er sieht sehr gut aus, was für die Beliebtheit eines Schauspielers ein nicht unerheblicher Vorteil ist. Er hat schauspielerisches Talent. Er wurde für den Oscar nominiert und erhielt den Golden Globe. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Robert Downey Jr. RadixUnd dennoch spielen Drogen eine große Rolle in seinem Leben. In den USA kann dieser „Makel“ schnell die Karriere und den Ruf zerstören. Die amerikanischen Methoden, einen Menschen von seiner Sucht zu befreien, sind dabei äußerst fragwürdig und zumindest im Fall von Robert Downey jr. bisher nicht von dauerhaftem Erfolg gekrönt.

Was kann sein Horoskop über mögliche Hintergründe mitteilen?

Ein wesentlicher Faktor bei der Entstehung einer Suchtkrankheit ist in der Regel eine schwierig verlaufene frühkindliche Entwicklung. In den ersten Lebensmonaten wird der Säugling durch die Erfahrungen geprägt, welche er im Kontakt mit seiner Mutter (oder der wesentlichen Betreuungsperson dieser Zeit) machen durfte. Es geht dabei zunächst um den Aufbau von Urvertrauen. Auf der Grundlage dieses Urvertrauens kann sich ein „bedingungsloses“ Selbst-Wertgefühl aufbauen: „die Welt ist gut, Mutter ist gut, ich bin gut“. (siehe auch: Das Ich im Horoskop)

Dieses Urvertrauen vermittelt astrologisch der Planet Neptun. Blaue Substanzaspekte zu Neptun ermöglichen eine harmonische Erfahrung von Urvertrauen, während rote Aspekte eine starke Frustration zeigen. Grüne Aspekte verunsichern, man weiß nicht, ob man dem Vertrauen trauen kann. Es entsteht das Ur-Misstrauen: „der Welt kann man nicht vertrauen – keiner liebt mich wirklich bedingungslos“.

Robert Downey jr. hat einen rot-grün aspektierten Neptun im Horoskop. Der Planet, der Urvertrauen vermitteln soll, ist ständig gereizt, nie wirklich gelöst und entspannt, sondern immer auf der Suche nach dem „Paradies“, ohne dort je anzukommen. Auf diesem Weg wird er immer wieder frustriert und enttäuscht.

Die Aspekte des Neptuns gehen hoch in den Individualraum. Man könnte dies als eine Kompensation ansehen: die bedingungslose Liebe wird da oben in der Öffentlichkeit gesucht. Vor allem mit dem Mond im 10. Haus erlebt man sich als einen Menschen, der von vielen geliebt werden will, dem die Sympathie eines Publikums wichtig ist. Daraus bezieht er seinen emotionalen Selbstwert. Oft haben Kinder- und Jugendstars den Mond im 10. Haus. Solange sie in der Öffentlichkeit des 10. Hauses eine Kind-Rolle spielen und diese vom Publikum angenommen wird, geht alles gut. Aber irgendwann ist es vorbei mit dem ewigen Jüngling. Irgendwann muss er zum Mann werden und die Kind-Rolle ablegen. Dies könnte jedoch schwer fallen, weil man mit dem frustrierten Neptun und dem Mond im 10. Haus in Opposition einfach nicht „satt“ wird in seinem Anspruch an „Geliebtwerden von der Welt“.

Ein Ausweg ist dann der Rausch, die künstliche Erzeugung des neptunischen Paradieses.

Eine Therapie der Drogensucht kann vor diesem Hintergrund nicht auf den körperlichen Entzug reduziert werden, wenn sie nicht zum Scheitern verurteilt sein soll. Wichtig ist vor allem, dass man sich intensiv auseinandersetzt mit dieser inneren Suche nach dem Paradies des Neptuns, nach dem grundlegenden Vertrauen in das Leben und in die Menschen. Es bleibt dem Schauspieler Robert Downey jr. zu wünschen, dass diese Suche ihn irgendwann zu einem zufriedenstellenden Ziel führen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.