Indische Mondphasen: 19. Tithi „Chaturthi“

07. Mai 2012 – 17:57:08

19. Tithi (4. Tithi Krishna Paksha) – Chaturthi – Ganapati/Ganesha – negativ

19. Tithi Chaturthi

19. Tithi Chaturthi

Dieser allgemein schwierige Lunar-Tag hat in Indien einen eigenen Namen: Sankashti Chaturthi. Fällt dieser Tag auf einen Dienstag (wie es diese Woche in Europa am Dienstag ab 19 Uhr der Fall sein wird), wird der vierte Mond-Tag Angarki Chaturthi genannt. Der Mond/Sonne-Abstand beträgt 216° bis 228° bzw. 144° bis 132°.

Es handelt sich um die Phase des abnehmenden Dreiviertelmondes (abnehmendes Biquintil und Anderthalbquadrat). 

Abnehmender Dreiviertelmond

Abnehmender Dreiviertelmond

Sankashti Chaturthi wird insbesondere von Verehrern der Gottheit Ganesha (Ganapati) befolgt. Sie fasten tagsüber und brechen das Fasten erst nach Sonnenuntergang bzw. ab Sichtbarkeit des Mondes. Sie „erhalten“ dann Darshan vom Mond, d.h. von der Mond-Gottheit Chandra, was sie mit Gebeten an Gott Ganesha (Ganapati) und Rezitationen von Versen aus dem Ganapati Atharvashesha verbinden. Ganesha (Ganapati) ist Herrscher des 4. Tithi. Der Gläubige hofft mit diesem Ritual auf Erlösung von seinen Sorgen und Nöten (abnehmende Mondphase!), denn Ganesha gilt als die Gottheit, die Hindernisse beseitigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.