Louise Huber

Am 10. Mai feierte Louise Huber ihren 90. Geburtstag!

Bruno und Louise 1997 auf Elba

Bruno und Louise 1997 auf Elba

Dass ich überhaupt auf die „Huber-Schule“ aufmerksam wurde, ist einer Horoskopdeutung zu verdanken, die Louise 1986, dem Jahr des Kometen Halley, im Astrolog veröffentlichte, der Zeitschrift für Astrologische Psychologie. Ich blätterte in diesem Heft ein Jahr später in Darmstadt in einer kleinen esoterischen Buchhandlung. Vielleicht die einzige in ganz Deutschland, die den Astrolog verkaufte, denn diese Zeitschrift war und ist nicht im freien Verkauf am Zeitungskiosk erhältlich. Die Buchhändlerin war jedoch so angetan von diesen Heften, dass sie ein zweites Abonnement der Zeitschrift in ihrem Geschäft zum Kauf anbot. Ich erwarb also für preisreduzierte drei D-Mark mein erstes Astrolog-Heft, die Nummer 31, denn der Artikel über „Martina und Lukas, das besondere Zwillingspaar“ faszinierte mich. Wenn man mit dieser Astrologischen Psychologie Horoskope von Zwillingsgeschwistern so detailliert deuten kann, dann wollte ich das auch!

Aus Anlass des runden Geburtstags der Autorin, die mit ihrem Mann Bruno Huber später meine Astrologie-Lehrerin werden sollte, veröffentliche ich hier im Starfish-Blog meinen Artikel aus dem Astrolog Nr. 192 über das Combin-Horoskop von Louise und Bruno Huber.

balken

Bruno und Louise Huber
im Spiegel ihres Combin-Horoskops

In der Bibel findet sich eine interessante Aussage des Menschheitslehrers Jesus:

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“
(Matthäus 18.20)

Combin Bruno und Louise Huber

Combin Bruno und Louise Huber

Diese Feststellung muss nicht auf kirchliche Rituale beschränkt werden. Sie gilt vermutlich universell, wenn zwei oder mehrere sich versammeln, um sich gemeinsam einer „höheren“ Sache zu widmen. Wer die API-Planetentafel kennt, der weiß, dass Neptun der Christos, die All-Liebe und das DIENEN zugeordnet werden. Im Combin, dem Horoskop des „energetischen Beziehungskörpers“ von Bruno und Louise Huber, spielt Neptun eine wichtige Rolle, denn er steht in engster Konjunktion mit der Sonne auf der 12. Hausspitze und mit ihr gemeinsam in Aspekten zu den beiden anderen Ich-Planeten Mond und Saturn und zum Galaktischen Zentrum.

Louise Huber Radix

Louise Huber Radix

Vor rund 25 Jahren schilderten Bruno und Louise Huber im Astrolog (Nr. 40 bis 45) ihren Lebensweg, der sie zur Erschaffung einer ganz neuen und einzigartigen Form der Astrologie führte, die Bruno Astrologische Psychologie nannte. Louise schreibt in ihren Erinnerungen über die erste Begegnung mit Bruno: „Vier Wochen lang hatten wir dann einen ganz intensiven Gedankenaustausch miteinander, der fast ununterbrochen und nächtelang anhielt. Wir stellten fest, dass die Astrologie — die ich ein wenig auf die Seite geschoben hatte — ein starkes Verbindungsglied zwischen uns war, das ausbaufähig und gleichzeitig schöpferisch ist. Brunos Vorstellungen und Ausführungen faszinierten mich, denn sie waren ganz anders, als jene, die ich in den Büchern las und ich ahnte damals schon, dass darin wesentliche astrologische Neuerungen für die kommende Aera stecken würden.“

Bruno Huber Radix

Bruno Huber Radix

Bruno beschreibt diese ersten Wochen mit ähnlichen Worten: „In nicht endenwollenden Gesprächen fingen wir an, die Vision einer großen Zukunft zu erbauen; wir sahen einen edleren Menschen in einer besseren Welt, wurden uns bewusst, dass wir beiden etwas für die Bewusstseinserweiterung der Menschen tun wollten.“

Alterspunkt Sommer 1952

Alterspunkt Sommer 1952

Bekannt ist mir nur, dass dieses Treffen im Jahr 1952 stattfand, vermutlich im Frühjahr oder Sommer, denn Bruno plante wohl kaum, im kalten Winter per Autostopp durch Nachkriegs-Deutschland zu reisen. Der Combin-Alterspunkt trat im März 1952 in das schöpferische Zeichen Wassermann im kreativen 5. Haus ein und aspektierte in den folgenden Monaten die Planeten Saturn, Mond und die sinnenwache Jupiter/Uranus-Konjunktion in blauen Aspektfarben. Das Ambivalenzdreieck wurde zu einer einfühlsamen, harmonisierenden und heilenden Wiegen-Figur auf der DU-Seite ausgeweitet.

In den Kursen mit Bruno und Louise hörte ich oft die Worte „schöpferisch“ und „Vision“, und wie wichtig der „schöpferische Beitrag“ jedes einzelnen für die Bewusstseins-Evolution der Menschheit sei. Immer wieder wurde der „Geist des API“ beschworen, den ich sehr stark gespürt habe und mit der Energie des Planeten Neptun verband. Es ist sicher kein Zufall, dass sich im Horoskop des energetischen Beziehungskörper der beiden die Kreuzungspunkte auf der Zeichenachse Löwe/Wassermann und der Beziehungsachse 5/11 befinden, die ich auch die kreative und schöpferische Achse nenne.

In den Folgejahren dieser schicksalhaften Begegnung legt Bruno, beflügelt durch die Liebe zu Louise und ihren Erklärungen aus der Welt der Theosophie (Louise war damals Schülerin an der Arkanschule) die wesentlichen Grundlagen seiner Astrologie für das neue Zeitalter des Wassermanns.

Alterspunkt Hochzeit

Alterspunkt Hochzeit

Zunächst aber mussten und wollten sich die beiden der schnöden Welt der Materie stellen und heirateten am 21. März 1953 unter einem AP-Quadrat zum Asteroiden Chiron (in der griechischen Mythologie immerhin ein Lehrer der Astrologie, der als Kentaur mit Pferdeunterleib oft mit dem Zeichen Schütze in Verbindung gebracht wird) und zwei Quincunxen des MKH-AP zum losgelösten Mars/Pluto-Sextil. Zwei Jahre später wird Sohn Michael geboren, unter Radix-AP in Quincunxen zum Mars/Pluto-Sextil und MKH-AP Quadrat Chiron.

Alterspunkt Geburt Michael

Alterspunkt Geburt Michael

Diese frühe „Zürcher Zeit“, in der sich der Radix- und der Mondknoten-AP erstmals kreuzten, beschreibt Bruno als entscheidende Phase, in der er sich von der klassischen Denkweise der Astrologie lösen konnte und statt dessen eigentliche Grundlagenforschung betrieb, die es ihm ermöglichte, „die exakten und gegeneinander klar abgegrenzten prinzipiellen Bedeutungen der Zeichen und Häuser, sämtlicher Planeten und der sieben primär wichtigen Aspektarten zu definieren.“ Beide Alterspunkte standen damals in Opposition zum losgelösten Merkur und beschreiben wunderbar, wie Bruno sich tatsächlich von alten Denkmustern (11. Haus) lösen und etwas ganz Neues und Eigenständiges (losgelöster Merkur) kreieren konnte.

Combin AP Arkanschule GenfIm Sommer 1957 zog die junge Familie Huber nach Genf, um dort am Aufbau der Arkanschule mitzuwirken, einem „Traumjob, für geistige Ideale zu arbeiten“, wie Bruno meinte. Der MKH-AP steht nun an der gleichen Position wie der Radix-AP beim gegenseitigen Kennenlernen 1952 und bildet wieder die rot-blaue Wiegen-Figur.

Alterspunkt August 1958

Alterspunkt August 1958

Im August 1958 radelt Bruno dann über die Alpen und in sengender Sommerhitze durch die Po-Ebene der ersten Begegnung mit Roberto Assagioli in Italien für drei Wochen „Bildungsferien“ entgegen, aus denen dann drei Jahre Mitarbeit am Psychosynthese-Institut werden. Der Radix-AP war soeben in das Zeichen Fische gewechselt und bildete mit Saturn, Mond und der Sonne/Neptun-Konjunktion ein rotes Leistungsviereck, außerdem ein Halbsextil zur schöpferischen Jupiter/Uranus-Konjunktion im Widder. Um in diesem Bild zu bleiben: die Sache kam jetzt wie ein Feuerrad (Leistungsviereck) in Schwung, und die Familie Huber zog um nach Florenz, um bei der Herausgabe des ersten Buches über die Psychosynthese mitzuwirken. Diese Arbeit hatte natürlich wesentichen Einfluss auf Brunos astrologische Forschungen.

Combin AP-Biographie FlorenzDer Blick auf die AP-Biografie links zeigt, dass der Wechsel nach Italien in eine intensive Zeit fällt. Wir kennen die überragende Bedeutung der drei Ich-Planeten Sonne, Mond und Saturn, die in diesem Jahr vom Alterspunkt angesprochen wurden. Die Erfahrung zeigt, dass sie auch in Combin-Horoskopen eine wichtige Rolle spielen. Nicht selten hat es den Anschein, dass die Partner unbewusst bestimmte Planeten des Combins verkörpern, in die Teilpersönlichkeiten einzelner Planeten schlüpfen, die ihrem Wesen oder ihrer Rolle im Leben zu entsprechen scheinen. Die Sonne und der Saturn bieten sich zum Beispiel für jene an, die gerne eine Elternrolle übernehmen, der Mond wiederum wäre der Part für jenen, der sich mehr von der „Kind-Rolle“ angezogen fühlt.

Combin Bruno und Louise Huber

Combin Bruno und Louise Huber

Es scheint mir nicht weit hergeholt, im Aspektbild des Combins von Bruno und Louise diese beiden für sich genommen doch sehr unterschiedlichen und in ihrer Art gleichzeitig sehr markanten Persönlichkeiten in den beiden wesentlichen Figuren wiederzufinden: rechts die einfache Ambivalenzfigur mit Saturn und Mond in blauen Aspekten zur Jupiter/Uranus-Konjunktion würde ich Louise zuordnen, die stets die materielle Sicherheit und die „Erdung“ des Projektes Astrologische Psychologie im Auge hatte (Saturn), die durch ihr Wissen aus Esoterik und Theosophie viele schöpferische Impulse in Brunos Arbeit setzen konnte (Jupiter/Uranus-Konjunktion), und die nicht zuletzt als Mutter für den gemeinsamen Sohn Michael sorgen musste (Saturn mit Mond). Sie war bemüht, Brunos Arbeit einen stabilen Rahmen zu ermöglichen, damit ihr Mann, der Seelen-Forscher (Sonne/Neptun-Konjunktion) im stillen Kämmerlein des Studierzimmers (12. Haus) seinen Forschungen nachgehen konnte. Sie kümmerte sich um die „Public Relations“ (Kontakt-Ich Mond im 9. Haus und Jupiter/Uranus im 7. Haus), um Seminarräume, Buchhaltung, Finanzen und damit um die Verwurzelung des gemeinsamen Projekts auf fruchtbarem Boden (Saturn im Kollektiv-Raum).

Animat-Figur

Animat-Figur

Im gleichen Zeichen wie die Sonne/Neptun-Konjunktion steht der losgelöste Merkur, der hier denkerisch ganz neue Wege beschreiten kann. Der aufsteigende Mondknoten nahe dem MC weitet das Halbsextil von Sonne/Neptun zu Venus zu einem kleinen Lerndreieck aus, das Brunos Grundnaturell als „Dreiecks-Typ“ sehr gut entspricht. Es ist hier im 4. Quadranten mit dem SEIN beschäftigt, mit der Erforschung der Selbst-Wahrnehmung und –Verwirklichung.

Combin Bruno und Louise mit Aspekten zum GZ

Combin mit Aspekten zum Galaktischen Zentrum

Planeten auf den Hauptachsen des Combin-Horoskops haben für die Beziehung eine ganz wesentliche Bedeutung. Hier steht Venus direkt auf dem Aszendenten, im exakten Quadrat zum Galaktischen Zentrum am IC und zum aufsteigenden Mondknoten am MC. Bruno schildert in seinen Erinnerungen, dass seine Begegnung mit Louise „Liebe auf den ersten Blick“ gewesen sei, und dass diese Liebe ihn in seiner astrologischen Forschungsarbeit beflügelte (kleines Lerndreieck zwischen Venus, Sonne/Neptun und Mond). Verbindet man Venus, Sonne/Neptun und den Mondknoten mit dem Galaktischen Zentrum, entsteht die Aspektfigur „Animat“, die etwas Ruhendes und Latentes in Bewegung bringen kann, wie es zum Beispiel beim Bewusstwerden von Gefühlen, Gedanken oder Erinnerungen geschieht.

Alterspunkt März 1968

Alterspunkt März 1968

Als Bruno und Louise nach den intensiven Jahren bei Assagioli in die Schweiz zurückgekehrt sind, gründen sie 1964 das Astrologisch-Psychologische Institut, während der Combin-AP vom Zeichen Fische in den Widder wechselt und nach dem Übergang über die kosmische Spalte (0° Widder) bald die Jupiter/Uranus-Konjunktion erreicht. Während des AP-Quadrats zu Pluto und Trigon zu Mars erarbeitet Bruno sein eigenes Lehrkonzept, und bringt dazu sein Wissen in Zeichnungen und Grafiken auf Papier. Der erste Vortrag folgt unmittelbar, das API tritt in die Öffentlichkeit. Als der AP im Trigon zum GZ und in Aspekten zum Animat-Viereck steht, beginnen beide mit Kursen im Seminarzentrum von Karlfried Graf Dürckheim in Todtmoos-Rütte. Nach dem AP-Übergang über Chiron folgen die Achberger Sommerkurse, die Beraterausbildung, und als Höhepunkt im Schatten des MC der erste Weltkongress für Astrologie auf Schweizer Boden mit Erscheinen der ersten Ausgabe des Astrolog (AP Opposition GZ und MKH-AP Quadrat GZ).

AP Erster Weltkongress und Astrolog

AP Erster Weltkongress und Astrolog

Die folgenden 18 Jahren, während die Alterspunkte durch den 4. Quadranten laufen, bringen mehrere Tausend Menschen in Kontakt mit der Astrologischen Psychologie, sei es über den Astrolog, die API-Bücher oder den Besuch von Vorträgen und Kursen der API-Lehrer in der Schweiz, in Deutschland und in anderen Ländern mit API-Schulen. Als sich die Alterspunkte zum zweiten Mal bei Merkur im 11. Haus treffen, beginnt Bruno sein letztes großes Projekt, die Veröffentlichung seines Astro-Glossariums zunächst im Astrolog und später in einem ersten separaten Buch.

Alterspunkt Tod Bruno

Alterspunkt Tod Bruno

Leider kann Bruno diese Arbeit nicht mehr fertigstellen. Nachdem der Combin-AP den Talpunkt des 12. Hauses erreicht, erkrankt Bruno schwer und stirbt am 3. November 1999. Der Radix-AP hat soeben den Aszendenten überlaufen und steht in Konjunktion mit Venus, im Halbsextil zur Sonne/Neptun-Konjunktion und in Quadraten zum aufsteigenden Mondknoten und dem Galaktischen Zentrum. Der Mondknoten-AP erreicht die Opposition zum GZ, bildet ein Quadrat zur Venus/Mondknoten-Konjunktion und ein Sextil zur Sonne/Neptun-Konjunktion.

Als 2009 der MKH-Alterspunkt am Talpunkt des 2. Haus den Planetoiden Chiron erreicht, ist Louise aus gesundheitlichen Gründen gezwungen, den Astrolog in neue Hände zu übergeben und sich aus der Arbeit im API zurückzuziehen. Als der Alterspunkt dann in den Schützen eingetreten ist, haben sich die Strukturen des API-Zentrums in der Schweiz aufgelöst. Michael Huber hat das API-Haus verkauft, um sich in Deutschland niederzulassen und dort die Methoden der Astrologischen Psychologie und der von ihm entwickelten Planetosophie zu unterrichten.

Transite 3. November 1999

Transite 3. November 1999

Das Combin-Horoskop fasziniert nicht nur bei Anwendung der beiden Alterspunkte. Auch Transite sprechen auf dieses Horoskop an. Am Todestag von Bruno Huber befand sich zum Beispiel Neptun auf 2° Wassermann, also dort, wo bei der ersten Begegnung von Bruno und Louise der Radix-AP stand und beim Umzug des Paares nach Genf zur Mitarbeit an der Arkanschule der Mondknoten-AP. Venus erreichte exakt ihre Combin-Position und die harten Planeten Mars, Uranus und Saturn aspektierten den losgelösten Merkur.

Mit Venus hat es in diesem Combin-Horoskop offensichtlich eine besondere Bewandtnis. Sie wurde am 20. August 1927, dem Geburtstag des Combins, nach wenigen Stunden rückläufig. Ihr Sabisches Symbol ist eine Flagge auf Halbmast mit dem Stichwort „Achtung“. Positiv ausgedrückt symbolisiert dieser Grad „die Leistung eines Menschen, der über sich hinauswächst“. Dane Rudhyar schreibt in seiner Neuformulierung der Tierkreisgrade von der „gesellschaftlichen Anerkennung für ein wohl getanes Werk, eine erfüllte Bestimmung“. Zum Aszendenten auf dem Folgegrad heißt in MegaStar das Stichwort „Euphorie“ und bei Dane Rudhyar der Kommentar: „Die erste Stufe der eigentlichen Teilnahme am großen Ritual der planetaren Evolution“, was sicher ganz im Sinne des gemeinsamen Lebenswerks von Bruno und Louise Huber ist.

 

Horoskopdaten:
Bruno Huber: 29.11.1930, 12.55 Uhr, Zürich
Louise Huber: 10.05.1924, 03.15 Uhr, Bamberg
Combin: 20.08.1927, 07.05 GMT, 48N37 09E35

Literatur:
Astrolog Nr. 40 bis 45
Dane Rudhyar: Astrologischer Tierkreis und Bewußtsein

2 Gedanken zu „Louise Huber

  1. Vinzent Liebig

    Hi Birgit,

    sehr schöner Artikel über die Entstehung und Entwicklung der API-Schule,
    bin sehr angetan, etwas über die Hintergründe erfahren zu haben.

    Alles Gute
    Vincento

    Antworten
  2. starfish Beitragsautor

    Louise Huber starb am 13. Januar 2016 gegen 12.15 Uhr in Salzbergen. Aus diesem Anlass postete ich die Deutung ihres Combin-Horoskops mit Bruno Huber versehentlich ein zweites Mal.

    Wolfgangs Kommentar:

    „Sehr kenntnisreicher und einfühlsamer Beitrag! Besonders interessant ist für mich die Deutung des „losgelösten“ Merkurs, weil das nicht Eingbebundensein eines Faktors sonst als problematisch interpretiert wird.“

    Ein losgelöster, unaspektierter Planet kann sich problematisch auswirken, muss es aber nicht zwangsläufig. Das Aspektbild symbolisiert unsere Bewusstseinsstruktur. Ist ein Planet an das Ganze nicht angeschlossen, kann er zur leichten Beute für die Umwelt werden und wird fremdgesteuert oder an die Umwelt delegiert. Je mehr der Mensch jedoch über sich weiß, je mehr Bewusstsein er hat, um so genialer und unbeeinflusster kann sich dieser Planet zum Ausdruck bringen. In der Regel muss diese Planetenfähigkeit jedoch kultiviert werden. Bruno und Louise Huber waren in ihrem Denken derart eigenständig, dass sich Merkurs Losgelöstheit genial zum Ausdruck bringen konnte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.