Julian Assange & WikiLeaks.org

Julian Assange droht die Auslieferung in die USA

Die britische Innenministerin Priti Patel unterzeichnete eine Auslieferungsanweisung, den WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die Vereinigten Staaten auszuliefern. Nach dessen Verhaftung aus der ecuadorianischen Botschaft in London wegen Verstoßes gegen Kautionsauflagen wartete er seit April 2019 auf seine Freilassung. Auf die Anklagepunkte der US-Anklageschrift steht eine kumulierte Strafe von bis zu 175 Jahren Haft, maximal sogar die Todesstrafe.

Im Folgenden beleuchte ich die bisherige Entwicklung der Ereignisse in Assanges Radix für eine Geburt um 15.00 Uhr mit dem Aszendenten auf 2° Schütze. Dieser führt zu einer anderen Deutung als für eine Geburt eine Stunde zuvor mit Aszendent Skorpion (siehe meine ursprüngliche Deutung weiter unten).

Radix + Alterspunkt Ereignisauslösungen

Die Opposition zwischen Jupiter/Neptun am Aszendenten und Saturn exakt auf dem Deszendenten betont um 15 Uhr die Begegnungsachse der Häuser 1 und 7. Sie prägt Assanges Auftreten, am Aszendenten sein Image und den Eindruck, den er beim DU hinterlassen will. Der Aszendent Schütze präsentiert sich weltoffen, optimistisch, vorwärtsgewandt und verbindet sich gerne mit ausgeprägten Freiheits- und Gerechtigkeitsidealen. Diese werden durch die Präsenz von Jupiter und Neptun im Schatten und Stressbereich des Aszendenten verstärkt und unter Umständen sogar übersteigert, da sie vor dem ICH-Punkt das Ich und seine Ansprüche enorm aufblähen können. Vor allem bei einem geistigen Planeten wie Neptun kann dies besonders nachteilig werden, denn es geht hier oft nicht um das IDEAL der Liebe und liebe- und friedvollen Beziehung an sich, sondern um individuelle Geltungsansprüche des Ichs. Um nicht eines Tages als Schein-Heiliger vom DU zurückgewiesen zu werden (Saturn am DC) gilt es, sich stets vor jedem Handlungsschritt über die wahren inneren Motive zu vergewissern.

Als Assange mit 35 Jahren am 3. Oktober 2006 die Domain wikileaks.org registrierte, stand der Radix-Alterspunkt auf 28° Zwillinge in Opposition zur Jupiter/Neptun-Konjunktion im Schatten des Aszendenten und im Trigon zu Pluto auf der 11. Hausspitze. Oppositionen stellen im aufsteigenden Aspektzyklus einen Höhepunkt im AP-Aspektzyklus dar mit der Möglichkeit, sich über die Qualität des Planeten vollständig bewusst zu werden. Der Entwicklungszyklus begann allerdings in der pränatalen Phase, das heißt zum Zeitpunkt der Zeugung neun Monate vor Assanges Geburt, als der vorgeburtliche Alterspunkt in Konjunktion zu Jupiter und Neptun stand und somit die Zeugung und ersten Schwangerschaftsmonate entscheidend prägen sollte. Seine Mutter Christine Ann Hawkins (*17.02.1951) lernte Assanges Vater John Shipton im Jahr 1970 bei einer Anti-Vietnamkrieg-Demonstration kennen. Sie trennten sich noch vor der Geburt des gemeinsamen Sohnes Julian.

Radix mit vorgeburtlichen AP-Aspekten

Assanges wahre Motive für die Gründung der Enthüllungsplattform wikileaks.org könnten ihm nicht wirklich bewusst gewesen sein, sondern entsprachen wohl mit dieser Geburtszeit eher einer Konditionierung durch die Mutter und das erziehende Milieu, in dem Assange aufwuchs. Dort prägte ihn nicht nur das übersteigerte Friedensideal Neptuns im Schatten des Aszendenten, der als Erlöser der Welt gefeiert werden will, sondern auch durch Pluto exakt auf der 11. Hausspitze, der hier als „superidealer“ Planet nur das Perfekteste für die Menschheit will und in einem übersteigerten Sendungsbewusstsein die Welt maximal verbessern will. Der „pränatale“ Alterspunkt (das sind jene AP-Aspekte, die während der Schwangerschaft stattfanden) könnte auf eine starke pränatale Prägung hinweisen, denn dieser bildete mit den Planeten, die an den auf der Horizontachse liegenden Oppositionen beteiligt sind, stark wirksame pränatale Primär-Aspekte. Assange war sich sicher nicht bewusst, welche extremen Gegenreaktionen dieses Sendungsbewusstsein bei seinen Gegnern auslösen würde, oder er hat die Folgen seines Tuns maßlos unterschätzt.

Saturn/Neptun-Zyklus

Assange wurde sieben Tage nach der ersten Saturn/Neptun-Opposition geboren, die den Höhepunkt des Saturn/Neptun-Zyklus von 1953 bis 1989 markieren sollte (→ ♄/♆ – Mystiker und Pragmatiker). Auf der ganzen Welt wurde damals gegen den Vietnam-Krieg der USA demonstriert. Als Assange im Jahr 2006 die Wikileaks-Seite gründete, standen Saturn und Neptun erneut in Opposition, diesmal als Höhepunkt des Saturn/Neptun-Zyklus, der 1989 begann. Kurz vor der ersten Saturn/Neptun-Opposition am 31. August 2006 wurde der Deutsche Murat Kurnaz freigelassen, nachdem er im November 2001 verhaftet und ohne Gerichtsverfahren und -urteil von den USA in Guantanamo gefangen gehalten wurde. Gleichzeitig war das Jahr durch US-amerikanische Kriegsverbrechen im Irak geprägt, die vier Jahre später durch Wikileaks der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Nun droht Assange innerhalb von 28 Tagen die Auslieferung an die US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden. Ihm drohen dort wie gesagt bis zu 175 Jahre Haft, im äußersten Fall sogar die Todesstrafe. Es ist ungeheuerlich, dass die britische Regierung sich für die Auslieferung entschieden hat, obwohl Assange nach über zehn Jahren Isolation und Gefangenschaft sich psychisch in sehr schlechter Verfassung befindet und sein Suizid in greifbare Nähe rückt. Das aktuelle Alterspunkt-Quadrat zum Mond deutet den emotionalen Aufruhr an, in dem sich Assange späteestens seit der Entscheidung befinden dürfte. Und dies dafür, dass er es ermöglichte, Kriegsverbrechen des Anklägers öffentlich zu machen und damit der Wahrheit in der Welt Geltung zu verschaffen, ein Grundthema des Zeichens Schütze. Welch ein Irrsinn, wenn dieser Ankläger gleichzeitig die Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen Russlands in der Ukraine anprangert? Wir leben in einer komplett verrückten Welt.


21. Aug 2012 – 18:00:56

Der Fall Assange entwickelt sich mittlerweile zur Farce westlicher Demokraturen.

Radix

Radix

Was die Geburtszeit von Julian Assange anbelangt, gilt wie so oft bei Promis die Devise: nichts Genaues weiß man nicht. Assange selbst teilte kürzlich mit, dass er am Nachmittag gegen drei Uhr geboren sei. Vor zwei Jahren tauchte die Zeit 14.05 Uhr auf, evtl. auch zwei oder drei Minuten später. Das ist nicht weit entfernt von drei Uhr nachmittags. Die anonyme Quelle berief sich seinerzeit auf Krankenhausunterlagen, die sie zufällig einsehen konnte. Der Alterspunkt und Transite passen auf diese Horoskopvariante gut, und auch das indische Horoskop macht bei einem tropischen Skorpion-Aszendenten sehr viel Sinn. Assange ist schon in jungen Jahren komplett ergraut. Ich kannte eine Frau mit AC Skorpion und Neptun in 1, die ebenfalls mit 14 Jahren komplett ergraute. Das passt also aus meiner Sicht.

Tropisches Rashi D1

Tropisches Rashi D1

Im 1. Haus steht eine Jupiter/Neptun-Konjunktion am Invertpunktpunkt  – grenzenlose Freiheit ist das, womit sich Assange liebend gerne identifiziert. Die Sonne auf der 9. Hausspitze richtet sich dabei nicht nach der Meinung anderer oder nach den üblichen Normen aus, sie vertritt selbstbewusst und mit Strahlkraft ihre eigene Meinung. Gerechte, bessere Zustände werden mit der Konjunktion gesucht, doch bei Neigung zur Nichtbeachtung der realen Verhältnisse kann es leicht zu Übertreibungen kommen. Die Realitäten sind jedoch für Assange immer präsent mit Saturn in Opposition im 7. Haus. Ihnen kann er nicht entfliehen. Als im August 2010 in Schweden erstmals ein Haftbefehl gegen Assange erging, stand der Alterspunkt in Konjunktion mit eben diesem Planeten des „täuschungsfreien Realitätsbewusstseins“.

Assanges Kindheit ist geprägt von Freiheit und Unbeständigkeit. Seine Eltern betrieben einen Wanderzirkus, bzw. zogen von Jahrmarkt zu Jahrmarkt. Seine Mutter trennte sich früh von Assanges Vater und ging neue Beziehungen ein. Eine Zeitlang war sie sogar auf der Flucht vor ihrem zweiten Mann. In jedem Fall bot sich Assange in der Kindheit keine Gelegenheit, an einem Ort für längere Zeit Wurzeln zu fassen. Dies deutet einerseits die Jupiter/Neptun-Konjunktion im 1. Haus an, aber auch Mars und der Mondknoten im 4. Haus. In der indischen Astrologie deuten diese beiden „Übeltäter“ im 4. Haus auf mentale Unruhe, Unzufriedenheit, Ruhelosigkeit und eine gehörige Portion Eigensinn hin.

Im Oktober 1991 erlitt Assange einen nervlichen Zusammenbruch, als der Alterspunkt zwischen Mondknoten und Mars im 4. Haus in Wassermann stand. Seine junge Frau verließ ihn kurz zuvor mit dem gemeinsamen Sohn, und die Polizei verhaftete ihn wegen illegalen Hackens. In der Folge litt Assange unter Paranoia-ähnlichen Zuständen und Alpträumen, die von Razzien handelten und von bewaffneten Polizisten, die in seine Wohnung eindrangen. Pluto transitierte in diesem Jahr mehrfach über seinen Aszendenten.

In den folgenden Jahren nach 1992, seinem „schlimmsten Jahr“, wie er selbst einmal bekannte, kämpfte er um ein Sorgerecht für seinen Sohn, was ihm lange Zeit verwehrt wurde. Hier wurde offenbar Mitte der 1990er Jahre erstmals die Idee einer Internetplattform geboren, die Menschen in einer schwierigen Situation – hier Väter (oder Eltern), die für das Sorgerecht ihrer Kinder kämpfen – mit einer „zentralen Datenbank für ansonsten der Öffentlichkeit nicht zugängliche rechtliche Dokumente in Bezug auf Sorgerechtsangelegenheiten“ helfen sollte.

Transite 4.10.2006

Transite 4.10.2006

Nachdem Assange einige Jahre für verschiedene Unternehmen als IT-Mitarbeiter jobbte, begann er ein Studium der Mathematik und Physik in Australien. Er verlor jedoch die Motivation, das Studium mit einem Abschluss zu beenden, als er erfuhr, dass einige Studenten und Dozenten u.a. für das US-amerikanische Verteidigungsministerium tätig waren. Unter anderem diese Tatsache muss ihn zur Gründung einer Internetplattform motiviert haben, die er WikiLeaks nannte. Er selbst schrieb Ende 2006 in einem Blog zum Motiv hinter WikiLeaks:

The more secretive or unjust an organization is, the more leaks induce fear and paranoia in its leadership and planning coterie. This must result in minimization of efficient internal communications mechanisms (an increase in cognitive „secrecy tax”) and consequent system-wide cognitive decline resulting in decreased ability to hold onto power as the environment demands adaptation.
Hence in a world where leaking is easy, secretive or unjust systems are nonlinearly hit relative to open, just systems. Since unjust systems, by their nature induce opponents, and in many places barely have the upper hand, leaking leaves them exquisitely vulnerable to those who seek to replace them with more open forms of governance.
(Quelle)

Registrierung WikiLeaks.org

Registrierung WikiLeaks.org

Die Domain WikiLeaks.org wurde am 03.10.2006 um 22:54:19 Uhr (05:54:19 UT des Folgetages) in San Mateo CA/USA registriert. Beide Alterspunkte Assanges standen im Quadrat zum aufsteigenden Mondknoten, der Radix-AP zusätzlich im Halbsextil zu Chiron. Transit-Saturn stand an diesem Tag in exakter Opposition zu Assanges Geburts-Mars, Jupiter war soeben über seinen Aszendenten gelaufen (ein zweiter Transit, der den Skorpion-AC bestätigt) und Transit-Pluto bildete ein Quincunx mit seinem Merkur.

Das WikiLeaks.org-Horoskop hat den Aszendenten passenderweise im Zeichen Zwillinge – es geht um die Vermittlung von Informationen. Merkur steht im Zeichen Skorpion, das gerne mit verdeckten Karten spielt – es geht um geheime Informationen. Mit Uranus am MC und Pluto/GZ am DC sind diese Informationen brisant und schlagen ein wie eine Bombe! In diesem Horoskop finden wir auch eine Planetenverbindung, die wir bereits aus Assanges Radix kennen: Saturn, Jupiter und Neptun bilden ein Leistungsdreieck!

Combin Assange & WikiLeaks

Combin Assange & WikiLeaks

Sehr aufschlussreich ist das Combin-Horoskop zwischen Julian Assange und WikiLeaks.org. Der Combin-AC liegt auf 18° Wassermann, also im Quadrat zu Assanges Radix-AC. Wir kennen Wassermann als eine sehr freiheitsliebende Zeichenenergie. Die Mars/Pluto-Opposition steht im Quadrat zum AC und bildet mit Venus kurz vor dem Aszendenten ein Leistungsdreieck, das

Combin-AP Radix

Combin-AP Radix

der Mond im Krebs zu einem Ambivalenzviereck ausdehnt. Die Ambivalenz in dieser Figur zeigt sich darin, dass zu einer Seite eine harmonische, entspannte Seite gelebt und gezeigt wird – hier zum DU hin gerichtet mit dem blau aspektierten Mond, auf der anderen Seite jedoch mit dem Leistungsdreieck mit harten Bandagen gekämpft wird. Der Mond wiederum steht in Opposition zur engen Saturn/Neptun-Konjunktion. Beide Planeten traten bereits in Assanges und in der Wikileaks-Radix als Opposition auf. Es geht um die Diskrepanz von Ideal und Wirklichkeit, von Grenzenlosigkeit und Begrenzung.

Es mag verblüffen, doch die Erfahrung zeigt, dass der Alterspunkt auch in Combin-Horoskopen brauchbare Resultate liefert, sowohl der Radix-AP als auch der AP des Mondknotenhoroskops. Die spektakulärsten Informationen präsentierte WikiLeaks im Jahre 2010. Am 5. April 2010 wurde unter dem Titel „Collateral Murder“ Material über einen Luftangriff in Bagdad vom 12. Juli 2007 veröffentlicht, bei dem etwa zwölf Personen – darunter zwei Mitarbeiter der Nachrichten-Agentur Reuters, in Bagdad von Bordschützen US-amerikanischer Apache-Hubschrauber mit Maschinenkanonen erschossen wurden. Die Personen waren ganz offensichtlich nicht bewaffnet.

Combin Mondknoten-AP

Combin Mondknoten-AP

Am 28. November 2010 präsentierte WikiLeaks interne Berichte und Lagebeurteilungen der US-Botschaften in aller Welt an das US-Außenministerium – Cablegate. Die Welt erhielt so tiefen Einblick in die Hintergründe und Praktiken der US-Außenpolitik.

Der Combin-AP befand sich im Frühjahr/Sommer 2010 im Quincunx zur Saturn/Neptun-Konjunktion. Der Mondknoten-AP stand im Frühjahr 2010 im Quadrat zum aufsteigenden Mondknoten, im Herbst am Talpunkt in Opposition zu Mars und im Quadrat zur Venus und zündete damit das Ambivalenz-Viereck an. Im Folgejahr 2011, als die WikiLeaks-Dokumente sowie die Inhaftierung Assanges in der Welt weiterhin lebhaft diskutiert wurden, aktivierte auch der Radix-AP die Ambivalenz-

Figur. Die Transite auf das Combin: am 5. April 2010 stand Neptun exakt auf der Combin-Sonne und im Quadrat zu Jupiter. Pluto stand direkt auf dem Combin-Uranus. Am 28. November stand Pluto wieder exakt auf dem Combin-Uranus, Transit-Saturn im Quadrat zum Combin-Mond. An beiden Tagen stand Transit-Uranus im Quadrat zum Galaktischen Zentrum, das bereits im WikiLeaks.org-Horoskop eine exponierte Stelle einnimmt.

Als Julian Assange sich nun vergangenen Sonntag, dem 19. August 2012, in einer Rede von der Botschaft Ecuadors in Großbritannien aus an die Weltöffentlichkeit richtet, befindet sich der Combin-AP in der Kippstelle (Halbsumme) Jupiter/Mond. Ecuador gewährt Assange Asyl. Jetzt muss es ihm nur noch gelingen, dort auch lebend anzukommen. Vielleicht hilft ihm dabei der Mondknoten-Transit über seine Jupiter/Neptun-Konjunktion.

Erstmals veröffentlicht: 21. Aug 2012 – 18:00:56

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.