US-Präsidentschaftswahlen 2020

Der Einfluss der Mondknotenachse auf Seuchen und Epidemien, auf Massenhysterien, kollektive Unvernunft und Selbsttäuschungen zeigte sich bereits mit der Mondfinsternis vom Juli 2019 und den Finsternissen im Dezember 2019 und Januar 2020, die mit der Entstehung und Entwicklung der Covid-19 Pandemie in Zusammenhang stehen. Die kommenden Präsidentschaftswahlen in den USA stehen ebenfalls unter dem Einfluss der Mondknotenachse, die inzwischen auf der Denkachse Zwillinge/Schütze rückwärts durch den Tierkreis wandert.

USA Radix (Sibly) und Solar 2020

Am Jahrestag der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung kulminierte in der Nacht zum 5. Juli 2020 eine Mondfinsternis am Himmel – im Grunde ein besonders schlechtes Omen für die künftigen Entwicklungen des Landes und die anstehenden Präsidentschaftswahlen am 3. November 2020. Und tatsächlich geschehen Dinge, die bisher unvorstellbar schienen, befeuert von einem Präsidenten, der selbst während einer Mondfinsternis geboren wurde. 

Das USA-Horoskop

Im Sibly-Horoskop der USA liegt der Aszendent im letzten Grad des Zeichens Wassermann, der aktuelle Solar-Aszendent auf dem absteigenden Mondknoten der Radix. Der Solar-Saturn steht auf dem Radix-Pluto, die Solar-Venus auf dem Radix-Uranus. Der Solar-Neptun steht in Opposition zum Radix-Neptun und Transit-Pluto wird in zwei Jahren den Radix-Pluto erreichen.

Transite Schließung der letzten Wahllokale

Der Wahltag beginnt in Washington bei Sonnenaufgang mit dem Mond-Transit über das IC, der 4. Hausspitze des Unabhängigkeitshoroskops. Am Ende des Tages, wenn die letzten Wahllokale in Alaska geschlossen sein werden, erreicht der Transit-Mond seinen in nördliche Richtung aufsteigenden Knoten. Gemeinsam stehen sie in Konjunktion mit dem Mars des Unabhängigkeitshoroskops. Transit-Saturn steht in Konjunktion mit dem Pluto des USA-Horoskops. Ein Bild mentalen Aufruhrs, der zu gewalttätigen Auseinandersetzungen führen könnte.

USA D1 (tropisch)

Das indische Horoskop bestätigt diese Befürchtung und bereits die Dasha-Sequenz Rahu/Mars/Venus/Saturn/Rahu am Wahltag verdeutlicht den Ernst der Lage. Der Umstand, dass bereits im Januar 2021 ein neues Maha Dasha des großen Wohltäters Jupiter beginnen wird, könnte zunächst den Furor ins Unvorstellbare steigern, denn die Zeit ist knapp, in der die aktivierten Planeten nach dem karmischen Erbe des amerikanischen Staates greifen und dieses als Ereignisse manifestieren können. Es geht um ein kriegerisches Erbe, das mit Mars als Amātyakāraka, dem Signifikator des Vertrauten und Beraters (zumeist in Gestalt des Intellekts) stets die erste Handlungsoption anbietet: Angriff. Pratyantar Herrscher Venus steht als Gnātikāraka, dem Signifikator für Verwandte, Feinde und Krankheiten, in Verbindung mit problematischen Entwicklungen. Mit Saturn als Herrscher des Sookshma Dasha sind die Menschen bereit und motiviert, zu den Waffen zu greifen. Es ist eine äußerst brisante Zeit für die Menschen in den USA!

Transite

Tatsächlich wird seit Wochen darüber spekuliert, wie Donald Trump auf eine drohende Niederlage reagieren könnte, und seine Rhetorik lässt keine besonnene, friedliche Annahme eines für ihn negativen Wahlergebnisses erwarten, es sei denn, die ausgezählten Stimmen deuten noch in der Nacht auf einen erdrutschartigen Verlust von Wählerstimmen für Trump. Dann könnte bei seinen Anhängern der Frust über die Niederlage zu gewalttätigen Auseinandersetzungen auf der Straße führen. Sollte sich in der Wahlnacht jedoch eine Mehrheit der Stimmen für Trump abzeichnen, stehen seine Gegner ebenfalls für aggressive Reaktionen bereit. So oder so wird es turbulent.

Die Kandidaten

Seit der Wiederwahl Ronald Reagans 1984 konnte der Politikwissenschaftler Allan Lichtman vor jeder Wahl korrekt voraussagen, wer neuer US-Präsident wird. Auch 2016, als Donald Trump überraschend gewann. Dieses Jahr lautet seine Prognose:

„Donald Trump wird der erste amtierende Präsident seit George H. W. Bush 1992 sein, der nicht wiedergewählt wird. Wie nie zuvor in der Geschichte der Vereinigten Staaten erleidet die Partei, die das Weiße Haus kontrolliert, einen derart plötzlichen und dramatischen Stimmungsumschwung. Innerhalb einiger weniger Monate. Das hat es noch nie gegeben.“
Allan Lichtman, American University, Washington, D.C.

Welche astrologischen Faktoren unterstützen diese Voraussage, welche sprechen dagegen? Es stehen Geburtsdaten für Donald Trump, Joe Biden und Kamala Harris zur Verfügung. Die Geburtszeit von Mike Pence ist mir nicht bekannt.

Donald Trump

Im August standen der Radix-AP und der Mondknoten-AP im Quadrat zueinander, während sie gleichzeitig ein Sextil bzw. Halbsextil zu Pluto bildeten. Sie trafen sich zuletzt im April 2011 auf dem Kreuzungspunkt 26° Krebs (K2) und bewegen sich seither wieder auf den gegenüberliegenden Kreuzungspunkt auf 25° Steinbock (K1) zu. In der Altersprogression geht es bei Pluto darum

… zu erkennen, wer wir in der Tiefe unseres Seins wirklich sind und all das, was dieser wahren inneren Natur nicht entspricht (Masken, Über-Ich- und „Schein-Ich“-Formen), einem grundlegenden Wandlungsprozess unterzieht, was häufig einer Zerstörung der „falschen“ Form gleichkommt, damit das wahre Wesen aus dem Schatten hervortreten kann.

Wie der Einzelne auf diese Anreize des Bewusstseinsfokus reagieren wird, hängt direkt mit dem bereits erreichten geistigen Entwicklungsniveau des Menschen zusammen: inwieweit er Pluto in sich bereits „kultiviert“, d.h. von persönlichen Motiven und Zielsetzungen befreit hat. Denn im Kreis in der Horoskopmitte (und damit auch der Pluto-Kraft in uns, die uns in den innersten Kreis führen möchte) geht es nicht um das Ich oder um die Persönlichkeit, sondern um die transpersonale Essenz des Menschen.

Politiker sind immer wieder ein lehrreiches Studienobjekt zur Untersuchung der Wirkungsweise von Pluto. Sie tappen oft in die Falle, mit Pluto eine große Show im Leben inszenieren zu wollen, ihr Ego aufzuplustern, anderen zu sagen, wo es lang geht oder für sich und ihre Freunde die persönlichen Vorteile zu maximieren. Dabei ginge es für sie jedoch darum, ihre Fähigkeiten unpersönlich (ohne Ansehen des eigenen Egos) für die Belange des Großen Ganzen, der Allgemeinheit, eines Landes oder der vertretenen Volksgruppe einzusetzen.
Pluto AP-Aspektzyklus

Trumps Einsatz für sein Land deutet in keinster Weise auf eine unpersönliche oder gar transpersonale Haltung hin und ich frage mich, wohin diese Egomanie noch führen wird. Eine Niederlage wird Pluto nicht akzeptieren, das scheint sicher.

Fünf Tage vor der Wahl erreicht der Transit-Mondknoten Trumps Radix-Mondknoten (vierte Mondknoten-Wiederkehr), und in der Wahlnacht wird dort der Transit-Mond stehen. Im USA-Horoskop befindet sich dort Mars im Quadrat zu Neptun, und Trumps progressiver Solar-AC wird im Quadrat zur Solar-Mars/Neptun-Konjunktion stehen. Trump als perfekter Erfüllungsgehilfe des ursprünglichen kriegerischen Geistes der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung? Trumps Atmakaraka ist Mars, der im Schatten des Aszendenten steht. Er kann sich mit dieser Rolle sicher sehr gut identifizieren.

Joe Biden

Anfang Februar, zu Beginn der COVID-19 Pandemie, erreichte Bidens Radix-AP die Konjunktion mit dem GZ und wird am Wahltag auf 29°17‘ Schütze kurz vor der Zeichengrenze Schütze/Steinbock liegen, während der rückläufige Mondknoten-AP auf 0°22‘ Löwe die Zeichengrenze Löwe/Krebs erreicht. Die Alterspunkte stehen im Quincunx zueinander. So vital und selbstgewiss Donald Trumps Auftreten wirkt, zumal nach seiner schnell überstandenen COVID-19 Erkrankung, so fragil und fast durchsichtig erscheint Joe Biden. Allerdings tragen ihn die Trigone des Mondes und der Chiron/Mondknoten-Konjunktion, die ebenfalls an einer Zeichengrenze stehen.

Im Vimshottari Dasha Zyklus beginnt am 26. Oktober ein neues Maha Dasha des Saturn, der im 7. Bhava zwar eine starke Position einnimmt, gleichzeitig jedoch in mehrfacher Hinsicht als Māraka gilt. Ähnlich farblos sind Bidens Transite. Neptun am DC verspricht keinen fulminanten Wahlsieg, eher eine frustrierende Enttäuschung. Am 20. Januar 2021, dem Tag der Vereidigung des gewählten Präsidenten, wird sich Bidens Radix-AP auf 0°24‘ Steinbock befinden.

Kamala Harris

Als die kalifornische Senatorin am 11. August von Biden zur Running Mate (Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten) nominiert wurde, stand ihr Radix-AP in Opposition zum Mondknoten-AP, die sich jeweils in Konjunktion und Opposition zur Opposition Chiron/Pluto befanden. Im September erlebte sie außerdem ihre dritte Mondknoten-Wiederkehr, eine weitere Parallele zu Trumps viertem Mondknoten-Return. Außerdem befindet sie sich wie die USA in einem Rahu Maha Dasha. Am Wahltag wird ein Rahu/Merkur/Saturn/Venus/Sonne-Dasha aktiv sein – der Lagnesh (AC-Herrscher), der Ātmakāraka, der Gnāti– und der Amātyakāraka.

Noch prägnanter sind die Auslösungen am Tag der Vereidigung des neu gewählten Präsidenten: Rahu/Merkur/Saturn/Jupiter/Merkur – anstatt des Gnātikāraka Venus ist Jupiter als Herrscher von 10 und 7 ausgelöst, ebenfalls ein Māraka.

Alterspunkte im Vergleich

Die Alterspunkte sind in ihrer Wirkungsweise nicht auf das eigene Grund- und Mondknotenhoroskop beschränkt, sondern sie beeinflussen auch die Horoskope unserer Mitmenschen. Wir schauen zum Beispiel, wo sich Bidens Radix-AP auf 29° Schütze und Mondknoten-AP auf 0° Löwe in Trumps Horoskop befinden und welche Planeten sie dort aspektieren. In Trumps Radix aspektieren sie keinen Planeten. Umgekehrt steht jedoch Trumps Radix-AP auf 10°50‘ Jungfrau im Quadrat zu Bidens Saturn auf rund 10° Zwillinge, Trumps Mondknoten-AP sogar in Konjunktion mit Bidens Saturn! Kann Bidens Saturn Trumps Wiederwahl ausbremsen und blockieren?

Vor vier Jahren versuchte ich mich erfolglos an einer Prognose der letzten Wahl 2016, weil ich eine falsche Geburtszeit für Hillary Clinton verwendete. Vergleiche ich die damaligen Alterspunkte von Trump und Clinton (korrekt mit Skorpion-Asz.), so steht Trumps damaliger Radix-AP auf Clintons Saturn, während Clintons Radix-AP in Konjunktion mit ihrem Chiron stand. Trump blockierte also Clintons Wahl zur Präsidentin! Sie erhielt zwar die Mehrheit der Stimmen, verlor jedoch aufgrund der Regularien des US-amerikanischen Verhältniswahlrechts.

Deshalb fürchte ich, dass Trump erneut gewählt werden wird, oder dass das Ergebnis so knapp ausfallen wird, dass er mit juristischen Tricksereien an der Macht bleiben kann.

Ob Kamala Harris die erfolgreichere Herausforderin Trumps gewesen wäre? Der Vergleich der Alterspunkte zeigt am Wahltag ihren Radix-AP im Quadrat zu Trumps Sonne/Mondknoten-Konjunktion. Am Tag der Vereidigung des neuen Präsidenten steht ihr Radix-AP im Quadrat zu Trumps Finsternis-Achse, während Trumps Radix-AP sich mit Harris Mondknoten-AP auf ihrem Radix-Pluto kreuzt. Allerdings scheint der Einfluss der Maraka-Planeten sowie Harris Pluto im 10. Mondknotenhaus auf eine karmisch bedingte Niederlage zu deuten.

AP-Vergleich Harris und Trump


Triple-Horoskope

4 Gedanken zu „US-Präsidentschaftswahlen 2020

  1. Sepp

    Liebe Birgit, noch ist nichts offiziell, aber scheint nicht gelappt zu haben mit der Prognose Trump. Ich hatte auch nach deinen Dasaangaben gedacht, dass Biden damit unmöglich gewinnen kann. Allerdings habe ich mal mit Lahiri nachgerechnet und da beginnt das Saturndasa erst 2022. Wie siehst du das? Grüße, Sepp

    Antworten
    1. starfish Beitragsautor

      Zumindest sehe ich keinen plötzlichen und dramatischen Stimmungsumschwung, wie ihn Lichtman für die Republikaner feststellte, und auch keinen Erdrutschsieg für Biden, sondern eine regelrechte Zitterpartie, welche die Welt in Atem hält.

      Inzwischen erfuhr ich, dass das „Wahlmänner-Kollegium“ (‚electoral college‘) am 14. Dezember den nächsten Präsidenten bestimmen wird, am Tag einer Sonnenfinsternis! Vielleicht warten wir bis dahin ab.

      SoFi 14.12.2020 Washington

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.