Archiv der Kategorie: Astrologie

Boris Becker

Verkündung des Strafmaßes

Am 8. April 2022 wurde Boris Becker von einem Londoner Gericht wegen Insolvenzverschleppung in vier Anklagepunkten für schuldig befunden. Das Strafmaß wurde am 29. April 2022 um 15.45 Uhr verkündet: Boris Becker muss für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Bei guter Führung kann er nach einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung entlassen werden. → Schuldig in vier Anklagepunkten

Vor fünf Jahren fragte ich mich, wie Boris Becker das Quadrat des Alterspunktes zu Neptun erleben wird, das im privaten Bereich zuweilen mit Enttäuschungen in der Liebe zusammenhängt. Denn Neptun ermöglicht uns das Erfahren einer Liebe jenseits der subjektiven ICH-Ansprüche des Mondes, dem zunächst die Befriedigung persönlicher Wünsche wichtig sind. Tatsächlich entschied sich Becker damals offensichtlich für die negativen Ausprägungen Neptuns, für Täuschung und Lüge, für die er jetzt im Gefängnis sitzt. Weiterlesen

Wolodymyr Selenskyj

Selenskyj – Ortshoroskop Kiew

Mittlerweile ist die Geburtszeit des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bekannt. Er wurde am 25. Januar 1978 nachmittags um 14.00 Uhr in der ukrainischen Stadt Krywyj Rih (russisch: Kriwoi Rog) geboren. Der Aszendent liegt auf rund 22° Zwillinge in der Halbsumme von Neptun/GZ bzw. Neptun/Ceres. Im Ortshoroskop für Kiew steht sein Mond auf die Bogenminute genau am Orts-Aszendenten der ukrainischen Hauptstadt.  Weiterlesen

David Bowie

Sonderbriefmarke David Bowie 2022

Vor sechs Jahren starb der britische Musiker und Schauspieler David Bowie zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag an den Folgen eines bösartigen Lebertumors (→ Vedische Astromedizin der Krebserkrankungen). Die Deutsche Post ehrt ihn anlässlich seines 75. Geburtstags mit einer Sonderbriefmarke.

Weiterlesen

Bernd Grimmer

Mittags-Horoskop + Sonnenknoten-AP

Bernd Grimmer war ein umtriebiger Politiker, der stets gegen den Mainstream schwamm. Elf Jahre lang, von 1968 bis 1979, gehörte er zur Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher (AUD), einer nationalistisch-neutralistischen Partei, die sich Ende der 1960er Jahre den politischen Forderungen der Außerparlamentarischen Opposition APO annäherte, zuletzt einen gesamtgesellschaftlichen Reformansatz mit Umweltschutzforderungen verknüpfte und in der Partei Die Grünen aufging. Er gehörte deshalb zu den Gründern der Partei Die Grünen im Januar 1980, die er jedoch 1991 wieder verließ. Später schloss er sich den Freien Wählern an, deren Landesvorsitzender er kurzzeitig gewesen ist. 2013 wechselte er schließlich zur AfD. Bei der baden-württembergischen Landtagswahl im März 2016 errang er in seiner Geburtsstadt Pforzheim ein Direktmandat und zog in den Stuttgarter Landtag ein. Weiterlesen

Merseburger Domweihe

Vor einem Jahrtausend wurde am 1. Oktober 1021 der viertürmige Kirchenneubau zu Merseburg in Anwesenheit des Kaiserpaares Heinrich II. und Kunigunde geweiht. Das Mittagshoroskop jenes Tages offenbart die maximale Bedeutsamkeit der galaktischen Zentren1 zum Zeitpunkt des religiösen Rituals.

Weiterlesen

Bundestagswahl 2021

Eine Mehrheit der Deutschen könnte sich offenbar nach 16 Jahren Angela Merkel als Bundeskanzlerin für eine SPD-geführte Bundesregierung entscheiden. Einige Umfragen stellen diese in Aussicht. Ob der bevorstehende Wechsel sich in den Horoskopen der drei Kanzlerkandidaten und weiteren Pateivorsitzenden bestätigen wird?

Sonntagsfrage Bundestagswahl Stand 05.09.2021 – aktueller Stand: Klick auf die Grafik

Weiterlesen

Royales Familienmodell

Astrologisches Familienmodell

Die Nachricht über die Geburt der jüngsten Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor richtet die Aufmerksamkeit erneut auf das astrologische Familienmodell des ehemaligen Prinzen und heutigen Herzogs „Harry“. Es ist aufschlussreich, sein Horoskop gemeinsam mit denen seiner Frau Meghan und seiner beiden Kinder Archie und Lilibet nach den Regeln des astrologisch-psychologischen Familienmodells zu untersuchen.



Weiterlesen

Israel im Jahr 2021

Israel Radix mit Transiten + Alterspunkt

Israel befindet sich in diesen Tagen in einer ähnlichen Verfassung wie zwei Monate zuvor der im benachbarten Ägypten gelegene Sueskanal: die Beziehungen zwischen jüdischen und palästinensischen Israelis sind nachhaltig blockiert. Anlass für die aktuellen Ausschreitungen ist die unsensible wie undiplomatische Absperrung des Ostteils Jerusalems durch israelische Polizeikräfte, obwohl die dort auf dem Tempelberg gelegene al-Aqsa-Moschee, der drittwichtigsten Moschee des Islam, anlässlich der letzten Freitagsgebete im zu Ende gehenden Ramadan für palästinensische Muslime eine besonders wichtige Rolle spielt. Aus dem Gazastreifen werden nun erstmals seit 2014 wieder Raketen auf Israel abgefeuert, das seinerseits mit Luftangriffen auf den Gazastreifen reagiert. In vielen arabischen Ortschaften in Israel und in Teilen des Westjordanlandes kommt es ebenfalls zu Unruhen. Das Land steht erneut am Rande eines Bürgerkriegs, der seit der Gründung des Staates Israel im Land wie ein Vulkan kurz vor dem Ausbruch dauerhaft schwelt. Weiterlesen

Napoleon Bonaparte

Radix mit Transiten 05.05.1821

Heute jährt sich zum 200. Mal der Todestag des französischen Generals, revolutionären Diktators und Kaisers der Franzosen Napoleon Bonaparte, der im Sommer 1815 nach der verlorenen Schlacht in der Nähe des belgischen Dorfes Waterloo von der Siegermacht Großbritannien auf die südatlantische Insel St. Helena verbannt worden war. Auf seinem Geburtsaszendenten auf knapp 20° Widder versammelte sich ein Stellium zwischen der gradgenauen Mars/Saturn-Konjunktion flankiert von Jupiter und Merkur. Wie in einem früheren Artikel über Napoleons Geburtshoroskop erläutert, tauschte Napoleon offenbar sein Geburtsdatum mit dem seines anderthalb Jahre jüngeren Bruders Joseph BonaparteWeiterlesen

Teresa von Ávila

Hl. Teresa von Jesus

Die spanische Mystikerin und Ordensreformerin Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada wurde in der kleinen Provinzhauptstadt Ávila in Spaniens zentral gelegener Region Kastilien-Léon in eine adlige Familie geboren. Ihr Vater Alonso Sánchez de Cepeda (*10.02.1471 †24.12.1543) notierte zur Geburt seiner zweiten Tochter:

«Am Mittwoch, den achtundzwanzigsten März des Jahres fünfzehnhundert fünfzehn /1515/ um fünf Uhr früh, eine halbe Stunde mehr oder weniger (denn es war schon fast Tagesanbruch an jenem Mittwoch), wurde meine Tochter Teresa geboren.¹

Weiterlesen

Jesus von Nazareth

Jahrhundertelang galt Christen nicht der Geburtstag eines Menschen als erinnerungswürdig, sondern sein Todestag, der als „himmlischer Geburtstag“ und im Falle eines Märtyrertodes außerdem fortan als Namenstag gefeiert wurde. So diente offenbar der Kreuzigungstod bzw. die Auferstehung des Jesus von Nazareth als Ausgangspunkt für die Berechnung seines Geburtstages, den Christen seitdem am 25. Dezember bzw. am 6. Januar feiern.

Es erscheint mir heute sicher, dass sich die in den Evangelien beschriebene Kreuzigung und Grablegung in Jerusalem am 3. April 33 n. Chr. ereignete, dem Tag einer Mondfinsternis (ein Blutmond gemäß der Prophezeiung des Propheten Joel1 → Letztes Abendmahl und Passion). Der 3. April 33 n. Chr. wäre somit der denkwürdige Todestag und gleichzeitig „himmlische Geburtstag“ des Märtyrers Jesus Christus.  Weiterlesen

Ludwig van Beethoven

Der „einsame Revolutionär“¹ der Musikgeschichte wurde am 17. Dezember 1770 in Köln als zweites Kind der Eheleute Johann van Beethoven (*14.11.1740,  †18.12.1792) und seiner Frau Maria Magdalena (*19.12.1746,  †17.07.1787) getauft. Zur Welt kam er vermutlich am Tag zuvor. So wenig Sicherheit über seinen Geburtstag herrscht, so wenig Gewissheit natürlich auch über seine Geburtszeit. Der Eintrag in die Astro-Databank nennt zum DD-Rating 16.12.1770 eine Reihe von Korrekturversuchen, die zu einem Aszendenten im Zeichen Widder (March), Stier (Lyndoe, Kraum), Wassermann (Tyl) oder Skorpion (Jansky) führen. Mein Korrekturversuch für Ludwig van Beethoven weist ebenfalls auf einen Aszendenten im Zeichen Widder hin, allerdings auf 5° Widder bei einer Geburt um 12:28 Uhr mittlerer Ortszeit.

Ludwig van Beethoven – Radix

Das kardinale Feuerzeichen Widder am Aszendenten entspricht in vielem den Beschreibungen seiner Zeitgenossen: Beethoven war demnach mittelgroß und von stämmiger, muskulöser Statur, hatte breite Schultern und einen kurzen Hals, was einem athletischen Konstitutionstyp entspricht, der dem kardinalen Kreuz zugeordnet werden kann. Weiterlesen

Deutschland im Jupiter Mahā Dashā

Die Bundesrepublik befindet sich mit Ernst Wilhelms Ayanamsha (Dhruva Galakt. Zentrum, Mitte von Mūla) am Ende der Planetenphase des nördlich aufsteigenden Mondknotens Rahu und seit Ende November 2019 im Mars Antar Dashā (Bhukti) → Vimshottari Dasha.
Am 14. Dezember, dem Tag einer Sonnenfinsternis, beginnt das Jupiter Mahā Dashā, das 16 Jahre dauern wird.

Rahu Mahā Dashā

Das Rahu Mahā Dashā begann Mitte Dezember 2002 zwei Wochen vor dem Inkrafttreten der Hartz-Gesetze.

Vimshottari Dasha

Weiterlesen

US-Präsidentschaftswahlen 2020

Der Einfluss der Mondknotenachse auf Seuchen und Epidemien, auf Massenhysterien, kollektive Unvernunft und Selbsttäuschungen zeigte sich bereits mit der Mondfinsternis vom Juli 2019 und den Finsternissen im Dezember 2019 und Januar 2020, die mit der Entstehung und Entwicklung der Covid-19 Pandemie in Zusammenhang stehen. Die kommenden Präsidentschaftswahlen in den USA stehen ebenfalls unter dem Einfluss der Mondknotenachse, die inzwischen auf der Denkachse Zwillinge/Schütze rückwärts durch den Tierkreis wandert.

USA Radix (Sibly) und Solar 2020

Am Jahrestag der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung kulminierte in der Nacht zum 5. Juli 2020 eine Mondfinsternis am Himmel – im Grunde ein besonders schlechtes Omen für die künftigen Entwicklungen des Landes und die anstehenden Präsidentschaftswahlen am 3. November 2020. Und tatsächlich geschehen Dinge, die bisher unvorstellbar schienen, befeuert von einem Präsidenten, der selbst während einer Mondfinsternis geboren wurde.  Weiterlesen

Schlechte Zeiten für Dissidenten

Alexei Nawalny und Julian Assange
im Spiegel des Mondknotentransits über das GZ

Was verbindet diese beiden Kämpfer für Wahrheit, Informationsfreiheit, Transparenz und Demokratie? Sie stehen im Brennpunkt massiver staatlicher Willkür. Sie haben jeweils illegale und korrupte Machenschaften des US-amerikanischen Militärs und der russischen Machtelite angeprangert und sollen jetzt systematisch und konsequent aus unserem Gedächtnis ausradiert werden. Dem Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, droht die Auslieferung an die US-amerikanische Justiz, deren Willkür durchaus vorstellbar ist, denn dort ist ein Angeklagter wie auf hoher See in Gottes Hand. Ihm drohen dort 175 Jahre Haft – welch ein Irrsinn für das Publizieren der Wahrheit! Der oppositionelle Dissident und Herausforderer Putins Alexei Nawalny wird öffentlichkeitswirksam als Abschreckung für potentielle Nachahmer mit einer chemischen Waffe, einem Nowitschok-Nervenkampfstoff, vergiftet und zumindest mundtot gemacht. Das ist kein Drehbuch für einen Thriller, sondern die bittere Realität des Jahres 2020.

Was verbindet die Horoskope dieser beiden Männer? Der Transit der Mondknotenachse über ihr Galaktisches Zentrum, das sich in ihren Horoskopen jeweils in einem Hauptachsenzeichen befindet!

Weiterlesen

Antoine de Saint-Exupéry

Er gehört zu den bekanntesten französischen Autoren des 20. Jahrhunderts und bereicherte unseren Zitate-Schatz um Inspirationen wie

oder

Sie stammen aus seinem berühmten Märchen Der kleine Prinz, das zu einem der meistgelesenen Werke der Nachkriegszeit zählt und das wie seine weiteren Bücher, die von philosophischen Betrachtungen über das Fliegen und die Sehnsüchte und Grenzerfahrungen des Menschen erzählen, die Drehbuchvorlage für Spielfilme wie Nachtflug mit Clark Gable wurden.

Ihr Schöpfer Antoine Marie Roger de Saint-Exupéry kommt am Morgen des 29. Juni 1900 um Viertel nach neun als drittes Kind des Versicherungsinspektors Graf Jean Marie de Saint-Exupéry (*25.01.1863 †14.02.1904) und seiner Frau Marie de Fonscolombe (*09.04.1875 †02.02.1972) in Lyon auf die Welt. Die adlige Herkunft des Jungen spiegelt sich in der Betonung des 11. Hauses wider mit der Sonne im Schatten der 11. Hausspitze, der unaspektierten Venus am Invertpunkt 11 und der Mond/Merkur-Konjunktion im veränderlichen Hausbereich und Schatten der 12. Hausspitze. Am 14. Februar 1904 stirbt Antoines Vater im Alter von nur 41 Jahren an einer Gehirnblutung. Der Junge erlebt gerade sein erstes Talpunktjahr.

Weiterlesen

Die Mondknoten betreten die Denkachse ♊/♐

In den nächsten Tagen oder Wochen wird die Mondknotenachse in die tropische Zeichenachse Zwillinge/Schütze eintreten. Sobald ein Planet oder die Mondknoten ein neues Tierkreiszeichen betreten, reagieren alle Planeten in diesem oder im gegenüberliegenden Zeichen auf diese neue Schwingung. Denn der Planet oder Mondknoten steht ab jetzt in einem neuen Verhältnis zu allen anderen astrologischen Faktoren, sowohl im aktuellen mundanen Horoskop als auch im persönlichen Horoskop. Dazu ist es ausreichend, das Zeichen des persönlichen Aszendenten zu kennen. Zuweilen kann der Zeichenwechsel sogar mit schlagartigen Veränderungen einhergehen, sowohl mundan als auch individuell. So werden vor allem jene direkt betroffen, die mit der Sonne oder dem Aszendenten im Zeichen Zwillinge geboren wurden.  Weiterlesen

Dane Rudhyar

Ein Sämann des Neuen Zeitalters

Dane Rudhyar (Radix mit galaktischen Zentren)

Vor 125 Jahren, am 23. März 1895 um 1:00 Uhr, kam der Begründer der Humanistischen Astrologie und Wegbereiter der psychologischen Astrologie als Daniel Chennevière in Paris auf die Welt. Mit 7 Jahren erhielt er Klavierunterricht. Mit 12 Jahren erkrankte er schwer (AP in Wassermann, 3. Haus, Quadrat Uranus, Konjunktion Mond) und ein Jahr später musste ihm die linke Niere und Nebenniere entfernt werden (AP Eintritt Fische, Konjunktion Merkur). Seine folgende körperliche Schwäche kompensierend wandte er sich der Musik und seiner geistigen Entwicklung zu. Er studierte Philosophie an der Sorbonne und Musik am Pariser Konservatorium. Der Alterspunkt erreichte in diesen Studienjahren die Quadrate zum Stellium zwischen Pluto, Mars und Neptun, sowie die Konjunktion mit dem aufsteigenden Mondknoten am Talpunkt des 3. Hauses. Mit 16 Jahren stirbt sein Vater und er beendet das Studium an der Sorbonne mit einem Bachelor-Abschluss in Philosophie. Kurz nach dem Tod seines Vaters hatte er die intuitive Erkenntnis der zyklischen Natur aller Existenz – aller natürlichen Organismen und aller Kulturen mit ihren künstlerischen Gestaltungen. Er fühlte, dass die europäische Kultur die „herbstliche“ Phase ihres Zyklus durchlief und dass insbesondere die Musik von Debussy die ergreifende, aber flüchtige und dekadente Schönheit dieser Phase reflektierte. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs war für ihn einem „Equinoktialsturm“ vergleichbar, der seine Intuition bestätigte. Weiterlesen

Notizen zum Coronavirus

Finsternisse wurden seit alters her als schlechtes Omen für zukünftige Entwicklungen gesehen, als Vorboten großer Naturkatastrophen, tödlicher Epidemien oder kriegerischer Auseinandersetzungen. Seit die astronomischen Hintergründe der Finsternisse bekannt sind, haben sie zwar an Einfluss auf die Kollektivpsyche verloren, doch angesichts der weltweiten Reaktionen auf das neuartige Coronavirus, die sehr stark an die mundanastrologischen Deutungen der Mondknotenachse erinnern – Massenhysterie, die Menschen fallen in Extreme, werden ängstlich, panisch, kopflos… – untersuchte ich die vorhergehenden Finsternisse vom Juli 2019. Weiterlesen

Swami Vivekananda

Heute ist der 157. Geburtstag von Swami Vivekananda.
Vielleicht ein gutes Omen für das heutige Treffen von Saturn und Pluto…


Der an englischen Schulen zu kritischem Denken erzogene Narendranath Datta war trotz seiner Neigung zum Atheismus auf der Suche nach einer unmittelbaren religiösen Erfahrung und fragte jeden heiligen Mann Indiens, ob er Gott gesehen habe. Erst der Mystiker Ramakrishna antwortete ihm: „Ja, ich habe Gott gesehen.“ Durch eine bloße körperliche Berührung konnte er dem 18jährigen eine lebendige Erfahrung des Göttlichen vermitteln. Diese Begegnung am 18. November 1881 veränderte das Leben des jungen Mannes, der Ramakrishnas bekanntester Schüler werden sollte: Swami Vivekananda. Ramakrishna erkannte in dem jungen Mann den alten Weisen Nara, eine Verkörperung von Narayana. Eine Seele, die bereits in früheren Leben Vollendung erlangt hatte und nun zur Erde zurückgekehrt war, um eine große Aufgabe zu erfüllen: eine moderne Neubestimmung des Advaita VedantaWeiterlesen